Wasserkocher löste Brandmeldeanlage in Klinik aus

In einer Klinik in Bad Sooden-Allendorf verhinderte die Feuerwehr mit ihrem rechtzeitigem Einsatz einen größeren Sachschaden.

Bad Sooden-Allendorf. An Heiligabend wurde gegen 10:35 Uhr die Feuerwehr Bad Sooden-Allendorf zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in eine Klinik im Stadtteil Sooden alarmiert.

Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass sich der auslösende Brandmelder im 1.OG befand.Die Erkundung des betreffenden Zimmers ergab, dass dieses stark vernebelt war. Schnell konnte auch die Ursache hierfür gefunden werden. Ein eingeschalteter Wasserkocher, welcher unbeaufsichtigt war, schaltete nicht wie vorgesehen von selbst ab, sondern kochte weiter. Hierdurch entstand erheblicher Dunst, welcher die Brandmeldeanlage auslöste. "Gut, dass wir schnell vor Ort waren" so Einsatzleiter & Wehrführer Stefan Scharf, "der Wasserkocher stand kurz vor dem Schmelzen, dann wäre womöglich noch größerer Sachschaden entstanden". Der betreffende Bereich wurde gelüftet und die Einsatzstelle dem Betreiber übergeben.

Im Einsatz waren 20 Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lions Club spendet Waffeln für Helden in Pflegeinrichtungen des Werra-Meißner-Kreises

Waffeln für Helden gibt es jetzt vom Lions Club für den Werra-Meißner-Kreis und Helsa
Lions Club spendet Waffeln für Helden in Pflegeinrichtungen des Werra-Meißner-Kreises

Hessisch Lichtenau bekommt keinen Eilausschuss für politische Entscheidungen

Der Haupt- und Finanzausschuss trifft vorerst die politischen Entscheidungen in Hessisch Lichtenau
Hessisch Lichtenau bekommt keinen Eilausschuss für politische Entscheidungen

Gerettetes Muffellamm „Elsa" aus Wanfried lebt nun mit Hunden und Hirschen

Dem vor einigen Tagen an der Landstraße gefundenen Muffel-Lämmchen geht es sehr gut. „Elsa" wohnt nun beim Wanfrieder Tierarzt Dr. Ernst-Wilhelm Kalden und wird dort mit …
Gerettetes Muffellamm „Elsa" aus Wanfried lebt nun mit Hunden und Hirschen

Onlineportal "Stadtverliebt" soll Bad Sooden-Allendorfs Einzelhandel helfen

Zwei Frauen aus Bad Sooden-Allendorf wollen ihrer Heimatstadt helfen mit "Stadtverliebt"
Onlineportal "Stadtverliebt" soll Bad Sooden-Allendorfs Einzelhandel helfen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.