"Weihnachten im Schuhkarton" bereitet armen Kindern eine Freude

+

Die Freie Waldorfschule ist Annahmestelle für „Weihnachten im Schuhkarton“-Päckchen. Die können bis 15. November im Alten Bahnhof abgegeben werden.

Eschwege. Die Schüler der Freien Waldorfschule Werra-Meißner beteiligen sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton", um Kindern im Alter von 2 bis 14 Jahren aus ärmeren Ländern eine Freude zu machen.

Derzeit sind sie eifrig dabei, Schuhkartons mit buntem Geschenkpapier zu bekleben und mit Nützlichem, Süßem, Spielzeug und warmer Kleidung zu füllen sowie persönliche Weihnachtskarten für die Empfänger  zu erstellen.

Seit diesem Jahr ist die Freie Waldorfschule Werra-Meißner auch Annahmestelle für die "Weihnachten im Schuhkarton"-Päckchen. Bis zum 15. November können Päckchen im Schulbüro im Alten Bahnhof abgegeben werden. Von dort werden sie zur Sammelstelle gebracht und mit Lkw in das Zielland transportiert. Bei einer liebevoll gestalteten Weihnachtsfeier werden sie dort den bedürftigen Kindern überreicht.

Damit die Geschenke versendet werden können, müssen mit jedem Karton 6 Euro für die Fracht gespendet werden.

EXTRA-INFO: Weihnachten im Schuhkarton

Entscheiden Sie, ob Sie ein Mädchen oder einen Jungen beschenken wollen und welches Alter das Kind hat.  Dann bekleben Sie einen Schuhkarton mit Weihnachtspapier.

Als Geschenke eignen sich·Schulsachen, Spielsachen (kein Kriegs- oder Zaubereispielzeug), Kleidung,·Hygieneartikel und Süßigkeiten (keine Kekse).

Hinter der Organisation "Geschenke der Hoffnung" steht die spendenfinanzierte US-Hilfsorganisation Samartans Purse. Sie organisiert "Weihnachten im Schuhkarton" in Deutschland seit 1996.

2014 wurden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz 512.209 Pakete in 22 Ländern verteilt. Die Pakete aus unserem Postleitzahlengebiet gingen nach Bulgarien, Slowakei, Weißrussland und Zentralasien.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gerettetes Muffellamm „Elsa" aus Wanfried lebt nun mit Hunden und Hirschen

Dem vor einigen Tagen an der Landstraße gefundenen Muffel-Lämmchen geht es sehr gut. „Elsa" wohnt nun beim Wanfrieder Tierarzt Dr. Ernst-Wilhelm Kalden und wird dort mit …
Gerettetes Muffellamm „Elsa" aus Wanfried lebt nun mit Hunden und Hirschen

Onlineportal "Stadtverliebt" soll Bad Sooden-Allendorfs Einzelhandel helfen

Zwei Frauen aus Bad Sooden-Allendorf wollen ihrer Heimatstadt helfen mit "Stadtverliebt"
Onlineportal "Stadtverliebt" soll Bad Sooden-Allendorfs Einzelhandel helfen

Unbekannte stellten illegal Altöl und Sperrmüll an der B 27 bei Kleinvach ab

Unbekannte lagerten größere Mengen an Altöl und Sperrmüll an der Bundesstraße 27 bei Kleinvach ab, die Polizei sucht Zeugen.
Unbekannte stellten illegal Altöl und Sperrmüll an der B 27 bei Kleinvach ab

Erster Todesfall durch Corona - Der Werra-Meißner-Kreis meldet 47 bestätigte Fälle von Covid-19-Virus Infektionen

17  Personen sind nach einer Infektion mit Covid-19 inzwischen wieder genesen.
Erster Todesfall durch Corona - Der Werra-Meißner-Kreis meldet 47 bestätigte Fälle von Covid-19-Virus Infektionen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.