Vom Weihnachtsmärchen bis zum Soulkonzert: KulturForum stellt neues Programm vor

+
Der Vorstand des KulturForums: Marianne Happel, Michael Ruess, Regine Henke, Tanja Vogeley, Claudia Büsser und Traute Schmidt.

Klein aber fein ist das Programm, das die Ehrenamtlichen des KulturForums jedes Jahr auf die Beine stellen. Unter dem diesjährigen Motto „Kultur gemeinsam erleben!“ erwartet kulturinteressierte Besucher aus Bad Sooden-Allendorf und der Region auch in der neuen Saison ein vielfältiges Angebot.

Bad Sooden-Allendorf.  Insgesamt acht Veranstaltungen stehen zwischen September 2018 und April 2019 auf dem Programm:

Den Auftakt bildet am Samstag, 8. September, zum Tag des offenen Denkmals ein Konzert in der Kapelle des Hospitals „Zum Heiligen Geist“. Unter dem Titel „Images“ präsentiert Bettina Linck ab 19.30 Uhr Klangbilder auf der Harfe.

Um Helden geht es bei der gleichnamigen Lesung mit Tim Pröse am Samstag, 20. Oktober im Hochzeitshaus. In 18 Reportagen porträtiert der freie Journalist Überlegende, Desarteure und Menschenretter aus der Zeit des Nationalsozialismus sowie deren Hinterbliebene. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr.

Zu einer „Insel ohne Namen“ geht es am Samstag, 10. November, im Hochzeitshaus. Dann ist ab 19.30 Uhr bereits zum dritten Mal die Gruppe „?Shmaltz!“ in Bad Sooden-Allendorf zu Gast und bringt ein Konzert wie ein malwonischer Traum mit, versprechen die Veranstalter vom KulturForum.

Pünktlich zum 1. Advent gibt es als Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit am Samstag, 1. Dezember, auf der Bühne des Hochzeithauses ein Weihnachtsmärchen für die ganze Familie. In „Polly hilft der Großmutter“ erfahren die Zuschauer wie die siebenjährige Titelheldin die vorweihnachtlichen Vorbereitungen meistert. Los geht’s um 16 Uhr.

Zum Start ins neue Jahr findet am Samstag, 19. Januar, im Werratal Kultur- und Kongresszentrum das schon traditionelle Neujahrskonzert statt. Ab 19.30 Uhr stehen die Musiker der Jungen Philharmonie Köln unter der Leitung von Volker Hartung auf der Bühne. Bei diesem klassisch ausgerichteten Neujahrskonzert kommen Werke von Offenbach, Strauß, Tschaikowsky, Massenet, Bizet und Saint-Saëns zur Aufführung. Unter dem Motto „Über den Dächern von Paris“ werden die jungen Solisten hochvirtuose französische Klänge aus der „Belle Epoque“ zum Besten geben.

„Echt jetzt“ heißt es am Samstag, 16. Februar, wenn ab 19.30 Uhr H.G. Butzko im Wappensaal des Alten Kurhauses mit seinem Programm zu Gast ist. In seinem neuen Kabarettsolo hangelt er sich vor allem an der Frage entlang, was sich in den letzten 20 Jahren geändert hat und was nicht. „Er bietet uns eine brüllend komische und bisweilen besinnliche Mischung aus schonungsloser Zeitanalyse in seinem eigenen, preisgekrönten unverwechselbaren Stil“, verspricht das KulturForum in der Programmankündigung.

Zum Internationalen Frauentag am Freitag, 8. März, stehen ab 19.30 Uhr die More Maids mit „Irish Folk“ im Wappensaal des Alten Kurhauses auf der Bühne. Das Markenzeichen der vier Sängerinnen ist der mehrstimmige Gesang. Die Songs sind teils typisch irisch, teils haben sie Acoustic-Pop-Einflüsse, sind aber durchweg in der irischen Tradition des „Storytellings“ verwurzelt. Fans der Soul- und Bluesmusik kommen bei der letzten Veranstaltung der Saison 2018/2019 auf ihre Kosten, wenn am Samstag, 6. April, ab 19.30 Uhr Blue Terrace in den Wappensaal des Alten Kurhauses kommen. Das Quintett aus Hannover mit Haide Manns (Gesang, Tenorsaxophon), Norbert Nistler (Keyboard, Gesang), Carsten Grotjahn (Gitarre), Mathias Dittmer (Bass, Gesang) und Olaf Hoffmeister (Schlagzeug) lässt intime romantische Balladen durch mitreißend swingende Tempi und energetisch aufgeladene Grooves in einer harmonischen Mischung zu einem Fest für die Ohren werden.

Weitere Informationen zum Veranstaltungsprogramm des KulturForums sowie den Vorverkaufsstellen gibt es auf der Vereinshomepage unter www.kulturforum-bsa.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Tradition zum Greifen“: Jonas Döring und Jan Scharff sind die Erntekranzträger 2018

Für Jonas Döring und Jan Scharff ist das diesjährige Erntedank- und Heimatfest etwas Besonderes. Die beiden waschechten Allendorfer haben in diesem Jahr die Ehre, das …
„Tradition zum Greifen“: Jonas Döring und Jan Scharff sind die Erntekranzträger 2018

Sicherheit wird groß geschrieben: Erntefest-Organisatoren stellen Sicherheitskonzept vor

Bad-Sooden-Allendorf. Zum ersten Mal gibt es in diesem Jahr beim 160. Erntedank- und Heimatfest in Bad Sooden-Allendorf ein verbindliches Sicherheitskonzept. Im Fokus …
Sicherheit wird groß geschrieben: Erntefest-Organisatoren stellen Sicherheitskonzept vor

Tolles Programm bei den Hessenring Open am Sonntag in Eschwege

Am Sonntag gibt es bei den Hessenring Open in Eschwege wieder eine Mischung aus Unterhaltung und Information.
Tolles Programm bei den Hessenring Open am Sonntag in Eschwege

160 Jahre Erntefest: Vier Tage volles Programm für Besucher und Einheimische

Ab Freitag dreht sich in der Kur- und Badestadt wieder alles um die Farben Blau und Rot. Denn zum 160. Mal wird das Erntedank- und Heimatfest gefeiert und auch in diesem …
160 Jahre Erntefest: Vier Tage volles Programm für Besucher und Einheimische

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.