Das 11. Weinfest in Hessisch Lichtenau startet am Freitag

+
Ob im Wein die Wahrheit liegt, kann man selbst während dem Weinfest herausfinden.

Der Bürgerverein von Hessisch Lichtenau lädt am Freitag und Samstag zum Weinfest ein

Hessisch Lichtenau. Im Wein liegt ja bekanntlich die Wahrheit und man soll die Feste feiern, wie sie fallen. Ob diese beiden Weisheiten so stimmen, oder eben nicht, bietet sich für alle in Hessisch Lichtenau am Freitag und Samstag, 28. und 29. Juli, die Möglichkeit es herauszufinden.

Lichtenaus Bürgerverein lädt nämlich zum Weinfest am Karpfenfängerteich ein. Die Winzer bieten an den beiden Tagen wieder zahlreiche „Traubensäfte“ feil, die eine umfangreiche Farbpalette abdecken. Somit dürfte für jeden Gaumen der passende Tropfen dabei sein. Für die Gemüter, die mit Wein jedoch nicht so ganz etwas anfangen können, werden aber auch andere Wässerchen und alkoholische Getränke bereitstehen. Ob Cocktail, Bier oder Softdrink, es wird alles vorhanden sein.

Ob im Bier aber genau so viel Wahrheit liegt, wie im Wein, wird man so nicht herausfinden. Für eine gute Magengrundlage zum besseren Genuss der Getränke ist ebenfalls gesorgt. Neben den Getränken wird aber auch die Anlage rund um den Karpfenfängerteich eine gute Figur machen, denn der hölzerne Pavillon ist ausgebessert worden. Selbstverständlich wird es auch wieder weitere Sitzgelegenheiten geben, die überdacht sind, die Besucher sollen ja vor zu viel Sonne – oder anderen Dingen, die vom Himmel kommen – geschützt sein.

Rahmenprogramm

Auch für ausreichende und stilechte Unterhaltung ist gesorgt. Ab 18 Uhr kann man am Freitag den Vino genießen und sich später die Karpfenfängersage anschauen. Die Geschichte muss jeder Lichtenauer kennen, der sich auch als Lichtenauer bezeichnen möchte, klärt die Sage doch auf, warum die Lichtenauer den Beinahmen als Karpfenfänger haben. Die Partyband El Trinkos sorgt für die Musik.

Auf Tour

„Schatz, ich bin beim Wandern“, kann man am Samstag ehrlich seinem Partner mitteilen, wenn man sich zur Wein-Wanderung begibt. Um 13 Uhr macht man sich auf den Weg, unterwegs ist eine Verköstigung „im Grünen“ geplant, gegen 14.30 Uhr trifft man wieder am Karpfenfängerteich ein. Pünktlich zum bunten Nachmittag für Alt und Jung.

Die Kinder können sich bei dem Programm für die kleinen Racker austoben, damit sie abends von alleine ins Bett fallen. Oma und Opa können es sich bei Kaffee und Kuchen im idyllischen Park gut gehen lassen. Mama und Papa können in der Zeit schon einmal Mitglieder für ein Team gewinnen, um an der 4. Weinolympiade teilzunehmen. Auch hier gilt wieder: „Dabei sein ist alles!“ Man muss dabei nicht schüchtern sein, sondern sollte die Gelegenheit nutzen, sich als Olympionike zu etablieren.

Als Sieger winken einem schließlich Preise. Für Unterhaltung werden die drei Quentler sorgen. Man macht über das „Quentler Völkchen“ als Lichtenauer so seine Witze, doch die drei Quentler beweisen immer wieder, wer wahrlich witzig ist. Bei den Karnevalisten aus Fürstenhagen haben die drei sich bereits mit viel Humor in die Herzen bzw. Lachmuskeln gespielt. Da Lachen gesund ist und Wein am besten in Gesellschaft schmeckt, ist ein Besuch des Festes aus Sicht des Bürgervereins verpflichtend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbrecher haben keine Ferien

Gerade im Sommer geht es für viele ab ins Ausland, weit weg von der heimischen Wohnung und das herrliche Wetter genießen. Damit man bei der Rückkehr keine böse …
Einbrecher haben keine Ferien

Europäische Jugendwoche feiert Jubiläum

Vom 28. Juli bis zum 5. August treffen sich Jugendliche aus Weißrussland, Polen, Schottland, Estland sowie aus Deutschland auf Burg Ludwigstein zur 60. Europäischen …
Europäische Jugendwoche feiert Jubiläum

Wohnmobil bleibt mit Kabelbrand an A7 liegen

Das Wohnmobil einer niederländischen Familie blieb wegen einem Kabelbrand an der A7 liegen
Wohnmobil bleibt mit Kabelbrand an A7 liegen

Zwei Projekte aus dem Werra-Meißner-Kreis im Finale des Demografiepreises

Die Projekte Sportpass und Freiwilliges Sozialeses Schuljahr sind im Finale des Demografiepreises Hessen.
Zwei Projekte aus dem Werra-Meißner-Kreis im Finale des Demografiepreises

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.