Weißenborn: Ehemalige Graburg-Schule wird zum Treffpunkt für alle Generationen umgestaltet

+
Bürgermeister Thomas Mäurer (links) konnte den Förderbescheid von Landrat Stefan Reuß entgegen nehmen.

Das Gebäude der Graburg-Schule in Weißenborn wird zu einem Mehrgenerationenhaus. Ein Förderbescheid im Rahmen der Dorferneuerung wurde in der vergangenen Woche übergeben.

Weißenborn - Mit einer Summe von knapp einer Viertelmillion Euro hat die Gemeinde Weißenborn in der vergangenen Woche einen der größten Förderbescheide im Rahmen der Dorferneuerung bekommen, die der Werra-Meißner-Kreis übergeben hat. Fließen werden die 241.763 Euro in das Projekt „Mehrgenerationenhaus” in der ehemaligen Graburg-Schule.

Die Gemeinde ist bereits zum zweiten Mal im Dorferneuerungs-Programm. Die Schule gehört zu den größten Projekten. „Zunächst wollten wir hier eine Tagespflege einrichten. Leider war dies nicht förderfähig. Nun soll das Erdgeschoss so umgerichtet werden, dass uns die Räume unter anderem für Veranstaltungen zur Verfügung stehen”, informiert Bürgermeister Thomas Mäurer. Die Idee, in den oberen Räumen barrierearme Wohnungen entstehen zu lassen, sei noch nicht ganz vom Tisch, ergänzt er.

Engagiert eingebracht hat sich vor allem der Arbeitskreis Dorferneuerung mit Unterstützung von Erhard Hasselbach vom Werra-Meißner-Kreis. „So ein Projekt kann nur entstehen bei Menschen, die sich engagiert und aktiv einbringen. Dass hier in das Mehrgenerationenhaus viel Leben einkehren wird, da habe ich hier in Weißenborn überhaupt keine Sorgen, dass dies nicht gelingt”, so der Landrat Stefan Reuß. So sei solch ein Projekt auch ein Identifikationspunkt und bringe neuen Schwung in die Gemeinde. „Einige, die früher hier eingeschult wurden, können nach dem Umbau ihren Lebensabend hier gestalten”, so Mäurer.

Im Rahmen der Dorferneuerung wurden 15 öffentliche Maßnahmen mit Investitionen von 897.000 Euro und 31 private Maßnahmen in Höhe von 1,25 Millionen Euro durchgeführt beziehungsweise sind in Planung. Dazu gehört unter anderem die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses im Ortsteil Rambach, die Gestaltung des Kirchrings sowie diverse Platzgestaltungen. Eine fehlende Mitwirkungsbereitschaft in Weißenborn ist also nicht zu befürchten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um sechs Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Neuer Adventskalender des Lions Club in Hessisch Lichtenau

Ab Freitag gibt es den Kalender des Lions Club mit einem Hauptgewinn von 2.500 Euro für ein E-Bike
Neuer Adventskalender des Lions Club in Hessisch Lichtenau

Das Corona-Impfzentrum für den Landkreis wird in Eschwege entstehen

In der Sporthalle des Oberstufengymnasiums in Eschwege wird das Impfzentrum des Landkreises eingerichtet.
Das Corona-Impfzentrum für den Landkreis wird in Eschwege entstehen

Eschwege richtet Gänsewiese am Werrtalsee ein

Geschützte Wiese soll Wasservögel von den Badestränden fernhalten.
Eschwege richtet Gänsewiese am Werrtalsee ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.