Hauswände und Pkw mit "187" und "282" besprüht

Unbekannte Täter besprühten Hauswände und ein Auto in Weißenborn mit verschiedenen Zahlen.

Weißenborn - Mehrere Sachbeschädigungen ereigneten sich in der Nacht vom 4 auf den 5. November in Weißenborn. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es zu fünf Straftaten. So wurden auf mehreren Hauswänden, aber auch auf einen Pkw verschiedene Zahlen aufgesprüht. Unter anderem die "187" oder die "282". Alle Schmierereien wurden mit schwarzer Farbe aufgebracht.

Die Tatorte liegen insbesondere in der Bachstraße, aber auch in der Röhrdaer Straße. Der Sachschaden dürfte insgesamt bei ca. 1500 Euro liegen.

Hinweise nimmt die Eschweger Polizei unter 05651/9250 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Brand in Niederdünzebach: Gebäude ist einsturzgefährdet

Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr entfachte der Brand im Erdgeschoss des Gebäudes in Niederdünzebach und dehnte sich auf das gesamte Haus aus. Der Sachschaden wird …
Brand in Niederdünzebach: Gebäude ist einsturzgefährdet

Landgasthof "König von Preußen" ins Helsa soll neuer Mittelpunkt werden

Dank des Eigenengagements der Bürger, die sich zum Verein für Denkmalpflege zusammenschlossen steht das Gebäude im Ortskern schon wieder gut da.
Landgasthof "König von Preußen" ins Helsa soll neuer Mittelpunkt werden

Orthopädische Klinik arbeitet mit Medizinischer Hochschule Hannover zusammen

Die Orthopädische Klinik in Hessisch Lichtenau ist "Akademische Lehr- und Kooperationsklinik der Medizinischen Hochschule Hannover
Orthopädische Klinik arbeitet mit Medizinischer Hochschule Hannover zusammen

Spaziergänger sichtet wolfsähnliches Tier auf dem Meißner

Ein Hund soll auf dem Meißner von einem „wolfsähnlichen" Tier angefallen worden sein. Dem Forstamt liegen bisher jedoch keine Informationen über Wolfsvorkommen vor.
Spaziergänger sichtet wolfsähnliches Tier auf dem Meißner

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.