Weitere Anzeigen: 12 Gebäude in Eschwege mit Graffiti besprüht

In Eschwege gab es eine weitere Anzeige im Zusammenhang mit den Sachbeschädigungen durch Graffiti. Vier Tatverdächtige wurden ermittelt

Eschwege. In Zusammenhang mit den Ermittlungen der Serie von Sachbeschädigungen in der Nacht vom 18. auf den 19. Januar (wir berichteten: Elf Gebäude in Eschwege mit Graffiti besprüht) wurden mittlerweile zwölf Strafanzeigen erstattet.

Durch die vier Tatverdächtigen wurden mehrere Häuser, Ämter, Geschäfte mit schwarzer Autolackfarbe beschmiert. Der Sachschaden wird auf ca. 5000 EUR geschätzt. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich zusätzlich heraus, dass sich diese vier Personen zuvor in einer Eschweger Gaststätte in der Innenstadt aufhielten.

Dort lernte sie unter anderem einen 20-jährigen kennen, den sie später nach dem Gaststättenbesuch im Auffahrtsbereich des Parkhauses "Vockeroth" wieder trafen. Dort wurde diesem dann von einem der Tatverdächtigen das Bargeld (25 Euro) aus dem Portmonee widerrechtlich entnommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Außenminister Maas spricht in Imshausen zum 75. Jahrestag des Hitler-Attentates

Bei der Gedenkfeier für den Widerstandskämpfer Adam von Trott zu Solz, ruft Außenminister Heiko Maas zur Verteidigung der Demokratie auf.
Außenminister Maas spricht in Imshausen zum 75. Jahrestag des Hitler-Attentates

Witzenhausen: 22-Jähriger landet im Graben, zwei Verletzte bei Vorfahrtsmissachtung im Kreisel und Diebstahl aus Gartengrundstück

Gleich zwei Unfälle und ein Stehlschaden beschäftigte die Polizei Witzenhausen Ende der Woche.
Witzenhausen: 22-Jähriger landet im Graben, zwei Verletzte bei Vorfahrtsmissachtung im Kreisel und Diebstahl aus Gartengrundstück

Drei unterschiedlich lange Kratzer: Sachbeschädigung an abgestellten schwarzen Golf

Über die rechte Fahrerseite sind die Kratzer verteilt.
Drei unterschiedlich lange Kratzer: Sachbeschädigung an abgestellten schwarzen Golf

Hohe Geschwindigkeit und Fahrfehler: Kradfahrer bei Weißenborn schwer verletzt

Der 20-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber nach Kassel geflogen.
Hohe Geschwindigkeit und Fahrfehler: Kradfahrer bei Weißenborn schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.