Wenn‘s Spaß machen soll: Witzenhäuser vermieten große Auswahl an Outdoorspielgeräten

Julian Linke und Mike Vedder aus Gertenbach
+
Julian Linke (li.) und Mike Vedder von „Sound & Play“ aus Witzenhausen vermieten Outdoorspielgeräte.

Wo immer Mike Vedder (22) und Julian Linke (31) auftauchen, sorgen sie für leuchtende Kinder- und manchmal auch Erwachsenenaugen. Mit ihrer Ende 2019 gegründeten Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) machten sie eine Idee wahr, die ursprünglich aus einer Schnapslaune heraus entstand.

Witzenhausen/Gertenbach. „Bei einem Bier haben wir darüber gesprochen, wie toll es doch wäre etwas für Kinder anzubieten. Julian hat eine kleine Tochter und da hatten wir schnell das Bild im Kopf von Kids, die mit unseren Outdoorspielgeräten toben. Außerdem wollte ich schon immer mal eine eigene Hüpfburg besitzen“, erinnert sich Mike Vedder, dem damit auch ein lang gehegter Kindheitstraum in Erfüllung ging. Gesagt, getan - der grobe Plan für den Nebenerwerb stand. Bereits 2016 hatten die beiden mit der Vermietung einer Musikanlage geliebäugelt. Damals wurde aber nichts daraus. Manchmal kommt es eben anders als man denkt.

Drei Jahre später erwarb das Duo dann mit der Gründung der GbR dann die ersten überdimensionale Klemmbausteine aus Kunststoff, die ein Bekannter zum Verkauf anbot. Ein knallbuntes Fundament für das gemeinsame Vorhaben wenn man so will, denn die Klötze tragen alle Farben und man kann sie prima zusammenstecken und damit kleine Fantasien ganz groß werden lassen. Es folgten weitere Anschaffungen: Mikes Traum, die Hüpfburg, ein Glücksrad, ein großes Vier-Gewinnt-Spiel, mehrere Pedalos, ein Bällebad, Holzstelzen, der heiße Draht, einer Torwand bis hin zu einer selbst gebauten Dosen-Wurf-Anlage. Der Clou ist jedoch ein Lasergewehr, mit dem Getränke erzielen kann - sofern man die ruhigen Hände dafür hat: „Trifft man ins Schwarze, wird durch Unterdruck ein kleiner Becher befüllt, der wieder an eine Flasche angeschlossen, deren Inhalt man selbst bestimmen kann. Es dürfen lediglich keine kohlensäurehaltigen Getränke sein. Der Laser ist für die Augen natürlich harmlos“, beruhigt Vedder.

Die beiden Gertenbacher starteten voller Elan und weiteren Plänen und Visionen mit dem Unternehmen, dass sie passen „Sound & Play“ nannten, denn eine Musikanlage, auf der quasi die Ursprungsidee fußte, durfte im Repertoire natürlich nicht fehlen. Auf Wunsch und Anfrage kann übrigens auch kraftvolleres Musikequipment gebucht werden, ebenso die Dienstleistung eines DJs. Die größere Anlage würde das Duo dann extra selbst anmieten.

Schlechter Start in der Corona-Pandemie

„Es sah auch ganz gut aus. Anfang 2020 hatten wir bereits etliche Anfragen und Buchungen“, sagt Vedder. Doch dann stockt seine Stimme. Dann folgte bekanntlich die Corona-Pandemie und mit ihr mehrere Lockdowns, die größere Events zunichte machten. Zwischenzeitlich habe es in den Phasen der Lockerungen immer mal wieder Buchungen gegeben, aber der große Ansturm blieb aus. Hinzu kam der bislang miserable Sommer 2021, der für Vedder und Linke nicht gerade mehr Engagements brachte. Aufgeben oder sich unterkriegen lassen wollen sie sich trotz aller Rückschläge nicht.

„Wir bieten weiterhin unsere Leistungen an für Firmenfeiern, Dorffeste, Kindergeburtstage, Kindergarten- oder Schulevents und viele weitere Veranstaltungen mehr“, informiert Vedder. Dabei könnten die Auftraggeber wählen, ob sie Hüpfburg & Co. bei Sound & Play abholen und selbst aufbauen möchten oder ob sie ein Rundum-Paket mit Anlieferung, Auf- und Abbau buchen.

Und auch wenn man im Eifer des Gefechts mal etwas beim Spielen kaputt gehen würde, müssten sich die Mieter der Spielgeräte keinen Gedanken machen: „Alles ist über die Haftpflichtversicherung unserer Auftraggeber abgesichert, so Vedder. Die Entfernung spiele im Fall einer Buchung keine Rolle: „Wir haben kein Problem mit längeren Autofahrten“, meint Vedder.

Sound & Play sollten, auch für den Fall eines nächsten Lockdowns, schon mal alle im Hinterkopf behalten, die in Zukunft ein spaßiges Event für Klein und Groß planen, denn viele der insgesamt 35 einzelnen Spiele oder Spielgeräte, die zur Auswahl bereit stehen, können von der ganzen Familie genutzt werden.

Weitere Informationen zu „Sound & Play“ erhalten Interessen unter Tel. 0176-40455490 oder www.sound-and-play.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Tötungsdelikt bei Waldkappel - Ehemann tötete Frau und Hund
Markt Spiegel

Tötungsdelikt bei Waldkappel - Ehemann tötete Frau und Hund

Waldkappel. Am gestrigen Abend ereignete sich in einem Waldkappeler Ortsteil ein Tötungsdelikt zum Nachteil einer 76-Jährigen. Durch eine Mitarbeiterin eines …
Tötungsdelikt bei Waldkappel - Ehemann tötete Frau und Hund
Segel setzen: Mit dem Werratalsee Segelclub Eschwege über das Wasser
Markt Spiegel

Segel setzen: Mit dem Werratalsee Segelclub Eschwege über das Wasser

Derzeit liegen 56 Boote in der Marina vom Werratalsee. Dort freut sich der Werratalsee Segelclub Eschwege (WSSC) gerne über weitere Segler.
Segel setzen: Mit dem Werratalsee Segelclub Eschwege über das Wasser
Ilona Friedrich verabschiedet sich nach 28 Jahren aus dem Werra-Meißner-Kreis
Markt Spiegel

Ilona Friedrich verabschiedet sich nach 28 Jahren aus dem Werra-Meißner-Kreis

Die "Chefin" geht: Abschied von geschätzten Kollegen und Wegbegleiterin im Landgrafenschloss - neues Amt als Bürgermeisterin in Kassel startet am 1. November.
Ilona Friedrich verabschiedet sich nach 28 Jahren aus dem Werra-Meißner-Kreis
Klapp Cosmetics in Hessisch Lichtenau ist zu 85 Prozent an MCP verkauft
Markt Spiegel

Klapp Cosmetics in Hessisch Lichtenau ist zu 85 Prozent an MCP verkauft

Klapp Cosmetics möchte neue Märkte in Europa und Asien erschließen und holt MCP ins Boot
Klapp Cosmetics in Hessisch Lichtenau ist zu 85 Prozent an MCP verkauft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.