14.000 Euro für die TalentWerkstatt in Eschwege

+
(V. li.) Jakob Blatz und Anke Engel vom geschäftsführenden Vorstand des Vereines Werkstatt für Junge Menschen und Andreas Britsch, der Projektleiter der Talentwerkstatt, freuen sich über die Spende der PSD-Bank, die von Kristina Reuter und Michael Matt, den Vertretern der Stiftung der PSD-Bank Hessen Thüringen überreicht wurde.

Für die Ausstattung von zwei Werkstatt-Container, zum „Hereinschnuppern" in Berufe, spendete die PSD Bank. Stimmen Sie ab für das Projekt und erhöhen Sie so die Summe um 1.000 Euro.

Eschwege.14.000 Euro erhält der Verein Werkstatt für Junge Menschen von der Stiftung der PSD-Bank Hessen Thüringen für die Ausstattung der Container ihres Projektes Talentwerkstatt. In der Talentwerkstatt können Schüler der siebten und achten Klasse innerhalb von zwei Wochen vier verschiedene Berufe kennen lernen, erklärte das Vorstandmitglied des Vereins, Jakob Blatz. Außerdem wird bei den Jugendlichen eine Potentialanalyse mit einem Test der Fähigkeiten, Begabungen und Kompetenzen durchgeführt und die Mitarbeiter führen mit den Jugendlichen persönliche Beratungsgespräche, berichtete das Vorstandsmitglied des Vereins, Anke Engel, von dem Projekt.

Professioneller Ansatz

 „Wir finden diesen Ansatz sehr professionell. Die Potentialanalyse und die Möglichkeit in 14 Tagen vier Berufsfelder auszuprobieren, das hat uns überzeugt“, erklärte Bernd Michael Matt von der Stiftung der PSD-Bank. In dieser Vielfalt sieht er einen Vorteil gegenüber den herkömmlichen Berufspraktika in denen Schüler einen Monat in einen Beruf „hereinschnuppern“ und im ungünstigsten Fall sehr schnell merken, dass das nicht das richtige ist, aber das Praktikum trotzdem beenden müssen.  Die Werkstatt für Junge Menschen erhält zum neunten Mal eine Förderung durch die Stiftung.

In zehn Jahren 3,4 Millionen Euro gestiftet

Insgesamt hat die Stiftung in den letzten zehn Jahren 3,4 Millionen Euro aus den Einnahmen des Gewinn-sparens und durch Spenden ermöglicht. „Die Stiftung Mitmenschen der PSD-Bank Hessen Thüringen hat sich zur Aufgabe gemacht, junge Menschen, deren Lebensläufe aus unterschiedlichen schwierigen Situationen heraus nicht stringend sind, auf ihrem Lebensweg zu begleiten, um ihnen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Zielsetzung dabei ist, diesen jungen Menschen eine zweite Chance in unserer Gesellschaft zu geben, damit sich ihre Lebensumstände stabilisieren und sie sich in die Gesellschaft integrieren“, erklärte Kristina Reuter von der Stiftung.

Zum Voting

Die Spende kann sich noch um 1.000 Euro erhöhen, wenn genug Menschen sich für die Talentwerkstatt abstimmen. Hier geht es zum Voting: www.psdbank-ht.de/c1009

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frau schlug erst auf die Motorhaube eines Autos und bedrohte dann dessen Fahrerin

Am Montagnachmittag gegen 14 Uhr kam es nach einer anfänglichen mutmaßlichen Sachbeschädigung an einem Auto durch eine 56-Jährige aus Eschwege im Nachgang noch zu einem …
Frau schlug erst auf die Motorhaube eines Autos und bedrohte dann dessen Fahrerin

Trickdiebe gaben sich in Hessisch Lichtenau als Heizungsmonteure aus

Gestern Nachmittag haben sich in der Günsteröder Straße in Hessisch Lichtenau zwei unbekannte, männliche Täter bei einem Wohnhaus als Heizungsmonteure ausgegeben und …
Trickdiebe gaben sich in Hessisch Lichtenau als Heizungsmonteure aus

Galaprunksitzung des CCF in Fürstenhagen - ohne Tür

In Fürstenhagen feierte man in der Mehrzweckhalle die große Galaprunksitzung des CCF
Galaprunksitzung des CCF in Fürstenhagen - ohne Tür

Ist noch Schriftführerin beim Rommé: Anne Wicht aus Reichensachsen feiert 100. Geburtstag

Anna Wicht wohnt seit einem Jahr in Reichensachsen. Am Donnerstag feierte die gebürtige Berlinerin mit ihrer Tochter, weiteren Verwandten und Freunden ihren 100. …
Ist noch Schriftführerin beim Rommé: Anne Wicht aus Reichensachsen feiert 100. Geburtstag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.