Zahlreiche Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis im Frühling

Auf und um den Meißner gibt es zum Frühlingsstart diverse Baustellen mit Vollsperrungen

Die K 51 ist von der Einmündung K 42 Weißenbach bis Bransrode vom 26.03. bis 13.4.2018 im ersten Bauabschnitt voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt in beiden Richtungen über Frankenhain - Orferode und Dudenrode - Weißenbach.

Anschließend ist die Straße im zweiten Bauabschnitt von Bransrode bis zum Abzweig der L 3242 Kohlenstraße und im dritten Bauabschnitt von der Einmündung in die L 3239 (Weißenbach) bis zur Einmündung K 42 voll gesperrt. Die Fertigstellung aller Bauabschnitte ist voraussichtlich am 29.06.2018. Die Fahrbahndecke der K 51 wird im Auftrag des Werra-Meißner-Kreises auf rund vier Kilometer Länge abgetragen und erneuert.

 Hessenmobil weist darauf hin, dass die L 3301 (Kohlenstraße) in Kammerbach ab dem 3.4.2018 wegen Leitungsbauarbeiten durch die Stadtwerke Bad Sooden-Allendorf im Vorgriff auf die Sanierung der Erdsenkung ab dem 9.5.2018 durch Hessen Mobil voll gesperrt ist.

Weiterhin ist die L 3242 im Bereich der Hangsicherung am Schwalbenthal voll gesperrt.

Rubriklistenbild: © Foto: Horn // Marktspiegel

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In Eschwege geht es wieder rund in der Thüringer Straße

Am 6. Mai laden die Unternehmer der Thüringer Straße zu einem bunten Rummelplatz mit Information und Unterhaltung.
In Eschwege geht es wieder rund in der Thüringer Straße

Kein Waldfriedhof in Wanfried Altenburschla

Mit den Stimmen von CDU und FDP lehnte die Wanfrieder Stadtverordnetenversammlung die Errichtung eines Waldfriedhofes durch eine Investorin ab.
Kein Waldfriedhof in Wanfried Altenburschla

Vor 74 Jahren fielen Bomben auf Eschwege

Bei dem ersten schweren Luftangriff auf Eschwege am 19. April 1944 starben siebzehn Menschen.
Vor 74 Jahren fielen Bomben auf Eschwege

Unbekannte gaben sich in Eschwege und Meinhard am Telefon als Polizisten aus

Zu mehreren Anrufen der Masche „falscher Polizeibeamter" ist es in Eschwege und der Gemeinde Meinhard gekommen.
Unbekannte gaben sich in Eschwege und Meinhard am Telefon als Polizisten aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.