Zahlreiche Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis im Frühling

Auf und um den Meißner gibt es zum Frühlingsstart diverse Baustellen mit Vollsperrungen

Die K 51 ist von der Einmündung K 42 Weißenbach bis Bransrode vom 26.03. bis 13.4.2018 im ersten Bauabschnitt voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt in beiden Richtungen über Frankenhain - Orferode und Dudenrode - Weißenbach.

Anschließend ist die Straße im zweiten Bauabschnitt von Bransrode bis zum Abzweig der L 3242 Kohlenstraße und im dritten Bauabschnitt von der Einmündung in die L 3239 (Weißenbach) bis zur Einmündung K 42 voll gesperrt. Die Fertigstellung aller Bauabschnitte ist voraussichtlich am 29.06.2018. Die Fahrbahndecke der K 51 wird im Auftrag des Werra-Meißner-Kreises auf rund vier Kilometer Länge abgetragen und erneuert.

 Hessenmobil weist darauf hin, dass die L 3301 (Kohlenstraße) in Kammerbach ab dem 3.4.2018 wegen Leitungsbauarbeiten durch die Stadtwerke Bad Sooden-Allendorf im Vorgriff auf die Sanierung der Erdsenkung ab dem 9.5.2018 durch Hessen Mobil voll gesperrt ist.

Weiterhin ist die L 3242 im Bereich der Hangsicherung am Schwalbenthal voll gesperrt.

Rubriklistenbild: © Foto: Horn // Marktspiegel

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Seite für Seite falten: Wenn Bücher zur Dekoration werden

Sandra Kieler hat seit Mai ein besonderes Hobby: Sie faltet Bücher zu besonderen Deko-Objekten. Die sind nun auch in Eschwege auf Wunsch-Bestellung erhältlich.
Seite für Seite falten: Wenn Bücher zur Dekoration werden

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdacht eines Tötungsdeliktes in Eschwege

Ein 74-Jähriger wurde bereits vor vier Wochen leblos in seinem Haus in Eschwege aufgefunden. Eine Obduktion warf Fragen auf. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft.
Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdacht eines Tötungsdeliktes in Eschwege

Neue Wanderkarte für Eschwege erhältlich

Rund um Eschwege gibt es mehrere Wander- und Radwege. Die sind nun in einer neuen Wanderkarte gebündelt und mit Details versehen.
Neue Wanderkarte für Eschwege erhältlich

Mehrheit der Stadtverordneten stimmt für neues Wohngebiet in Eschwege

Zwischen Langenhainer Weg und Höhenweg wird in Eschwege ein neues Wohngebiet entstehen, die Mehrheit der Stadtverordneten stimmte dafür.
Mehrheit der Stadtverordneten stimmt für neues Wohngebiet in Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.