WerraMan 2019: Vorjahressieger Pippart und Rhode erneut auf Platz eins

Werraman 2019
1 von 101
Werraman 2019
Werraman 2019
2 von 101
Werraman 2019
Werraman 2019
3 von 101
Werraman 2019
Werraman 2019
4 von 101
Werraman 2019
Werraman 2019
5 von 101
Werraman 2019
Werraman 2019
6 von 101
Werraman 2019
Werraman 2019
7 von 101
Werraman 2019
Werraman 2019
8 von 101
Werraman 2019

Timo Pippart und Anna Rhode siegen bei der Kurzstrecke, Philipp Mock und Theresa Koch erreichen auf der olympischen Distanz als erste das Ziel.

Eschwege. Die Vorjahressieger Timo Pippart und Anna Rhode, im letzten Jahr startete sie noch unter ihrem Geburtsnamen Riethmüller, kamen auch in diesem Jahr als erste ins Ziel. Timo Pippart verfehlte seine Bestzeit vom letzten Jahr um zwölf Sekunden, blieb aber unter der „magischen" Stunde und kam nach 58:20 Minuten ins Ziel. Anna Rhode war in diesem Jahr etwa zwei Minuten langsamer als im letzten Jahr. Erstaunlich ist dabei, dass sie erst vor einem halben Jahr ein Baby bekommen hat und trotzdem die Schnellste war.

Nach Timo Pippart kam auf der Jedermann-Distanz Dario Hördemann vor seinem Onkel Rene Hördemann ins Ziel. Bei den Frauen belegte Alessa Reiner Platz zwei vor Lisa Croll.

Auf der olympischen Distanz machte der Eschweger Lokalmatador Philipp Mock das Rennen und kam mit der Zeit 1:59:46 ins Ziel. Vier Minuten später erreichte Maurice Herwig den Zieleinlauf und danach kam Timo Brückhof als Dritter auf dem Eschweger Marktplatz an.

Bei den Frauen brauchte Theresa Koch für die Strecken 2:12:09 Stunden. Platz zwei erreichte Johanna Lechner und Drittplatzierte wurde Peggy Kleidon.

Bei den Cup-Startern siegte die Firma Schmerfeld Elektrotechnik in einer Zeit von 56:16 Minuten. Es traten an: Jochen Schmerfeld, Rene Hördemann und Dario Hördemann.  Auf den zweiten Platz kam das Team des Eschweger Turn- und Sportvereins mit Alexander Göllner, Stefan Arnold und Christian Beune. Auf Platz drei kam eines der Firmenteams von B. Braun mit Michael Münch, Philipp Deist und Lorenz Funck. Am ausgelassensten freuten sich die Teams der Werraland Werkstätten über ihre Erfolge.

Auch die Teilnehmer der Kinderläufe wurden bei der Siegerehrung geehrt und erhielten Urkunden, Medaillen und Pokale. Insgesamt nahmen knapp 650 Sportler am WerraMan teil und leisteten Beachtliches.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

In Walburg Trainierte jetzt mit Abstand und Wascheimer die E-Jugend der JSG Meißnerland
JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

Witzenhausen: Krankenschwester berichtet vom "Arbeitsalltag" im Pandemie-Krankenhaus

Von Arbeitsalltag, wie man ihn vor drei Monaten definiert hätte, kann im Pandemie-Krankenhaus in Witzenhausen aktuell keine Rede sein. Nicht nur für die Ärzte, sondern …
Witzenhausen: Krankenschwester berichtet vom "Arbeitsalltag" im Pandemie-Krankenhaus

Sozia wird bei Motorradunfall in Kleinalmerode schwer verletzt

Um 18.04 Uhr ereignete sich gestern Abend in der Gemarkung von Kleinalmerode ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Motorrades.
Sozia wird bei Motorradunfall in Kleinalmerode schwer verletzt

Hessisch Lichtenau stimmt über neuen Vorsitz der Stadtverordneten ab

SPD-Fraktion schlägt Inge Harder als neue Stadtverordnetenvorsteherin für Hessisch Lichtenau vor
Hessisch Lichtenau stimmt über neuen Vorsitz der Stadtverordneten ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.