Werratal Energie- und Umweltgesellschaft mbH wird aufgelöst

+

Neue Wege ohne WEGE - Aufgaben der Werratal Energie- und Umweltgesellschaft mbH gehen an die Kreisverwaltung.

Werrra-Meißner. Fünf Jahre war die  Werratal Energie- und Umweltgesellschaft WEGE GmbH regionaler und neutraler Ansprechpartner für erneuerbare Energien, Energieeinsparung und -effizienz, Klimaschutz und Fördermöglichkeiten im Werra-Meißner-Kreis.Doch der Kreis muss sparen – besonders im administrativen Bereich – und stellt den Betrieb der WEGE Ende September ein. Zum Ende des Jahres werde die Gesellschaft offiziell aufgelöst, erklärt Umweltdezernent Dr. Rainer Wallmann. Dem haben bereits alle beteiligten Parlamente zugestimmt. "Die Aufgaben übernimmt ab Januar die Bauabteilung der Kreisverwaltung. Hier stehen Fachleute weiterhin zur Verfügung", so Wallmann.

Was wird aus der Energetischen Quartierssanierung?

Die WEGE als 100-prozentige Tochtergesellschaft der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) ist 2011 mit finanzieller Unterstützung des Landes und der EU geschaffen worden, um insbesondere die Klimaschutzvorgaben im Kreis anzustreben. So bündelte sie die verschiedenen regionalen Aktivitäten im Bereich der erneuerbaren Energien und des Klimaschutzes. Zugleich beriet und informierte sie über die Nutzung und Förderung von regenerativen Energien und Energieeffizienzmaßnahmen.Zusätzlich hatte sie die Projektierung der Energetischen Quartierssanierung in sechs Gemeinden des Kreises übernommen. "Die Projektphase ist abgeschlossen", so Wallmann weiter, "sodass wir nun in die Umsetzungsphase eintreten können. Hier liegt das weitere Vorgehen wie Sanierungsmaßnahmen in den Händen der Kommunen." Der Wegfall der WEGE sei keine Bankrotterklärung für den Klimaschutz. Zugesagte Finanzierungen seien gesichert, bekräftigt Wallmann.Er betont, dass die Auflösung  der WEGE ein vernünftiger Schritt sei, um gemeinsam mit der WFG und der Kreisverwaltung Kräfte zu bündeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Girls Day bei der Polizei im Werra-Meißner-Kreis
Markt Spiegel

Girls Day bei der Polizei im Werra-Meißner-Kreis

17 Mädels besuchten die Polizeidirektion Werra-Meißner
Girls Day bei der Polizei im Werra-Meißner-Kreis
In Eschwege kann man jetzt ohne Münzen einen Parkschein ziehen
Markt Spiegel

In Eschwege kann man jetzt ohne Münzen einen Parkschein ziehen

Ganz bequem per App kann man jetzt in Eschwege das Parkticket bezahlen.
In Eschwege kann man jetzt ohne Münzen einen Parkschein ziehen
Unternehmerpaar aus Eschwege plant neues Hotel an der Werra
Markt Spiegel

Unternehmerpaar aus Eschwege plant neues Hotel an der Werra

Auf „Müllers Weiden" an der Werra in Eschwege soll ein neues Hotel entstehen. Bis Ende 2020 wollen die Unternehmer Sabine und Dieter Kühnemund das Projekt verwirklichen.
Unternehmerpaar aus Eschwege plant neues Hotel an der Werra
Eröffnung von Natur- und Erlebnispfad in Sontra
Markt Spiegel

Eröffnung von Natur- und Erlebnispfad in Sontra

Raus in die Natur und dabei viel erleben, das ist das Konzept des neuen Pfades in Sontra.
Eröffnung von Natur- und Erlebnispfad in Sontra

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.