Wetterballon der Johannisberg-Schule flog über 30 Kilometer hoch

1 von 13
Die am Wetterballon nbefestigte Kamera dokumentierte die Reise
2 von 13
Die am Wetterballon befestigte Kamera dokumentierte die Reise
3 von 13
Die am Wetterballon befestigte Kamera dokumentierte die Reise
4 von 13
Die am Wetterballon befestigte Kamera dokumentierte die Reise
5 von 13
Die am Wetterballon befestigte Kamera dokumentierte die Reise
6 von 13
Die am Wetterballon befestigte Kamera dokumentierte die Reise
7 von 13
Die am Wetterballon befestigte Kamera dokumentierte die Reise
8 von 13
Die am Wetterballon befestigte Kamera dokumentierte die Reise

Bei der Klimamesse des Werra-Meißner-Kreises haben Schüler der Johannisberg-Schule einen Wetterballon aufsteigen lassen und dadurch nicht nur aufschlussreiche Klimadaten sondern auch einzigartige Luftaufnahmen bekommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

In den Gemeinden Hessisch Lichtenau und Sontra kommt es ab Dienstag zu Vollsperrungen
Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

Die ersten Wände stehen, das Dach soll im August folgen: Der Kita-Neubau am Bahnhof ist im vollen Gange.
Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

In Walburg Trainierte jetzt mit Abstand und Wascheimer die E-Jugend der JSG Meißnerland
JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

Witzenhausen: Krankenschwester berichtet vom "Arbeitsalltag" im Pandemie-Krankenhaus

Von Arbeitsalltag, wie man ihn vor drei Monaten definiert hätte, kann im Pandemie-Krankenhaus in Witzenhausen aktuell keine Rede sein. Nicht nur für die Ärzte, sondern …
Witzenhausen: Krankenschwester berichtet vom "Arbeitsalltag" im Pandemie-Krankenhaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.