Zwei Wildunfälle sorgten am Ostersonntag für Sachschäden

In Weißenborn und am Meißner verursachten Rehe einen Unfall

Weißenborn. Die L 3245, Höhe KM 0,400 Ein 40-jähriger Mann aus Ringgau, befuhr mit seinem PKW die L3245 aus Richtung Großburschla kommend in Richtung Weißenborn, als plötzlich gegen 20.20 Uhr ein Reh die Fahrbahn überquerte. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte ein Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindert werden. Es entstand geringer Sachschaden am PKW. Das Reh flüchtete in den angrenzenden Wald. 

Meißner. Auf der L 3242, Höhe KM 0,400 befuhr eine 19-jährige Frau aus Allendorf  gegen 20.18 Uhr mit ihrem PKW die L 3242 von der B 27 kommend in Fahrtrichtung Frankershausen. In Höhe KM 0,400 sprang unvermittelt ein Reh auf die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Nach dem Zusammenprall flüchtete das Tier. Am Fahrzeug entstand in Höhe von 500 Euro leichter Sachschaden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Hauke-Christi

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eintauchen in die Märchenwelt - Am Ostersonntag startet die 25. Märchenwoche in Bad Sooden-Allendorf

Jedes Jahr steht die Osterzeit in der Kurstadt ganz im Zeichen von Märchen. Sobald die ersten Sonnenstrahlen für laute Frühlingstemperaturen sorgen, heißt es für Frau …
Eintauchen in die Märchenwelt - Am Ostersonntag startet die 25. Märchenwoche in Bad Sooden-Allendorf

Berufliche Perspektiven für junge behinderte Menschen

Lichtenau e.V. und LeQua gehen neue Wege, um jungen behinderten Menschen eine Perspektive zu bieten
Berufliche Perspektiven für junge behinderte Menschen

Unbewohntes Haus in Witzenhausen brannte lichterloh

In der Nacht zum Donnerstag brannte in der Kirschenstadt ein Haus lichterloh.
Unbewohntes Haus in Witzenhausen brannte lichterloh

Zwischenruf: Klimaneutrale Stadt und Kunstrasen, wie geht denn das?

Zwischenruf: Ein Fußballplatz wird mit Kunststoff versiegelt aber man will klimaneutrale Stadt werden, wie passt das zusammen?
Zwischenruf: Klimaneutrale Stadt und Kunstrasen, wie geht denn das?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.