Wildunfall auf der B27 zwischen Eschwege und Strahlshausen

Eine 33-jährige Frau aus Bad Sooden-Allendorf befuhr mit ihrem Pkw Mazda die B 27 aus Richtung Eschwege kommend in Richtung Bad Sooden-Allendorf als plötzlich ein Rehbock die Fahrbahn überquerte.

Eschwege - Wie die Polizei mitteilt, erfasste sie das Tier mit der Fahrzeugfront des Mazdas. Durch den Aufprall wurde der Rehbock so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verendete. Am Mazda entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 1.500 Euro. Der Unfall ereignete sich am 27. Juli 2019, gegen 22.10 Uhr auf der B27 zwischen Eschwege und Strahlshausen.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lions Club spendet Waffeln für Helden in Pflegeinrichtungen des Werra-Meißner-Kreises

Waffeln für Helden gibt es jetzt vom Lions Club für den Werra-Meißner-Kreis und Helsa
Lions Club spendet Waffeln für Helden in Pflegeinrichtungen des Werra-Meißner-Kreises

Hessisch Lichtenau bekommt keinen Eilausschuss für politische Entscheidungen

Der Haupt- und Finanzausschuss trifft vorerst die politischen Entscheidungen in Hessisch Lichtenau
Hessisch Lichtenau bekommt keinen Eilausschuss für politische Entscheidungen

Gerettetes Muffellamm „Elsa" aus Wanfried lebt nun mit Hunden und Hirschen

Dem vor einigen Tagen an der Landstraße gefundenen Muffel-Lämmchen geht es sehr gut. „Elsa" wohnt nun beim Wanfrieder Tierarzt Dr. Ernst-Wilhelm Kalden und wird dort mit …
Gerettetes Muffellamm „Elsa" aus Wanfried lebt nun mit Hunden und Hirschen

Onlineportal "Stadtverliebt" soll Bad Sooden-Allendorfs Einzelhandel helfen

Zwei Frauen aus Bad Sooden-Allendorf wollen ihrer Heimatstadt helfen mit "Stadtverliebt"
Onlineportal "Stadtverliebt" soll Bad Sooden-Allendorfs Einzelhandel helfen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.