Wilhelm Gebhard nahm an Einheits-Wanderung zum Heldrastein teil

+
Inmitten des Kunstwerks „Der farbige Garten“ am Wanderweg X8. (V.li.) Der Vizelandrat des Wartburg-Kreises, Udo Schilling, die Bürgermeister aus Wanfried und Treffurt, Wilhelm Gebhard und Michael Reinz, sowie Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow. Foto: Privat

Gemeinsam mit Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow nahm Wanfrieds Bürgermeister Wilhelm Gebhard an einer Einheits-Wanderung zum Heldrastein teil.

Wanfried. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow ist einer Einladung des Treffurter Bürgermeisters Michael Reinz zu einer Herbstwanderung über den Wanderweg X8 auf den Heldrastein gefolgt. An der Wanderung unter dem Motto "Deutsche Teilung und Wiedervereinigung in der Region um Treffurt und Wanfried" nahm neben Vertretern aus der thüringischen Staatskanzlei, des Wartburgkreises sowie von Politik, Vereinen und Verwaltung aus Treffurt auch Wanfrieds Bürgermeister Wilhelm Gebhard teil. Er nutzte die Gelegenheit, mit dem Ehrengast aus Erfurt ins Gespräch zu kommen.

Reinz und Gebhard berichteten Ramelow von der freundschaftlichen Zusammenarbeit der Kommunen in der Grenzregion. Dabei skizzierten sie einige gemeinsame Projekte, die angegangen wurden oder anstehen. Der Ministerpräsident sagte seine Unterstützung zu und freute sich über die guten Verbindungen der hessischen und thüringischen Gemeinden.

Auf dem 503 Meter hohen Heldrastein erwartete die Wandergruppe nach dem acht Kilometer langen Anstieg eine deftige Erbsensuppe sowie eine Begrüßung durch den Vorsitzenden der  IG Heldrastein, Hubert Steube. Er stellte die besondere Rolle des Heldrasteins bis zur Wiedervereinigung  und die touristische Bedeutung des "Königs des Werratals" für die Region sowie die Arbeit der IG vor.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Der 65-jährige Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf hat sich durch viele Jahre Engagement auf politischer Ebene verdient gemacht. Regierungspräsident Hermann-Josef …
Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

Das Schrottsammeln wurde für einen 55-Jährigen aus Espenau im Ort Walburg teuer. Bei seiner Bummelfahrt richtete er 1.000 Euro Schaden an.
Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

19-Jähriger übersieht Laterne beim Ausparken

Ein Verkehrsunfall ereignete sich beim Ausparken in Bad Sooden-Allendorf, so die Polizei.
19-Jähriger übersieht Laterne beim Ausparken

Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Der längste Kunst-Wanderweg der Welt, der Ars Natura führt jetzt auch nach Hessisch Lichtenau 
Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.