Witzenhäuser Bier gibt's jetzt auch in China

+

Witzenhausen. Rainer Schinkel von Schinkels Brauhaus weihte Brauerei in Heilongjiang ein

Witzenhausen/Harbin (China). In Harbin, der Hauptstadt der Provinz Heilongjiang in der Volksrepublik China wird seit Ende September Witzenhäuser Bier gebraut.

Rainer Schinkel lernte den Neffen des Inhabers der zukünftigen Brauerei in der über fünf Millionen Einwohner lebenden Stadt Harbin während eines seiner Bierseminare in Schinkels Brauhaus, das seinen Standort in der Kirschenstadt Witzenhausen hat, kennen.Nach langem E-Mail Kontakt, während dem der Investor über Brauereitechnische Angelegenheiten und diverse Braurezepte beraten wurde, rückte der Termin der geplanten Chinareise, um die Brauerei in Betrieb zu nehmen, immer näher.Rainer Schinkel reiste am 23. September nach China und braute dort Bier nach seinem eigenen Rezept.In der Zeit der zweiwöchigen Reifephase des gebrauten Bieres besichtigte Rainer Schinkel unter Anderem den dort ansässigen Hersteller von Brauanlagen und knüpfte weitere interessante Kontakte.

Zum Abschluss des China-Aufenthaltes wurde das gebraute Bier probiert und für gut befunden. "Trotz fremder Sprache, anderer Kultur und anderer Brauanlagen klappte das Bierbrauen sehr gut", freut er sich, inzwischen wieder zu Hause angekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Beate Basler übernimmt die Nachfolge von Uwe Marth im AWO-Altenzentrum von Hessisch Lichtenau
Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Schwimmbad der Burg Ludwigstein wird saniert

Für die Sanierung des Schwimmbades auf Burg Ludwigstein wurden 67.000 Euro bewilligt
Schwimmbad der Burg Ludwigstein wird saniert

Verein für Regionalentwicklung Werra-Meißner stellt LEADER-Förderung vor

Werra-Meißner-Kreis bekommt als Förderregion LEADER-Mittel
Verein für Regionalentwicklung Werra-Meißner stellt LEADER-Förderung vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.