Wohin mit dem Haustier in der Urlaubszeit?

+
Der Hund sollte nach Möglichkeit immer mit in den Urlaub.

Meist ist die Reiselust größer als die Liebe zum eigenen Haustier. Damit die Urlaubszeit für Haustier und Halter schön und erholsam wird gibt es hier einige Tipps.

Witzenhausen. Sommerzeit ist Reisezeit. Doch bevor es mit Vorfreude gemeinsam in den wohlverdienten Urlaub geht, sind jede Menge Vorbereitungen angesagt: Ferienwohnung buchen, Auto volltanken Koffer packen. An alles gedacht? Damit die Urlaubszeit für alle zur schönsten Zeit des Jahres wird, sollten sich Tierbesitzer rechtzeitig vor dem Start in die Ferien auch die Frage stellen: Wie verbringt mein tierischer Freund die Urlaubszeit?

Denn leider kommt es immer wieder vor, dass die Reiselust größer als die Tierliebe ist. Während Herrchen Richtung See fährt, landet der bis dahin geliebte Vierbeiner im Tierheim oder wird sogar irgendwo ausgesetzt. Ein Schicksal, das in diesem Jahr wahrscheinlich auch Lenny getroffen hat. Der Kater wurde Anfang Juli in Wendershausen aufgefunden und war sehr zutraulich. „Wir vermuten, dass er aufgrund einer Urlaubsreise ausgesetzt worden ist“, berichtet Susanne Klemens, Vorsitzende des Tierschutzvereins Witzenhausen.

Aus ihrer langjährigen Erfahrung in der Tierschutzarbeit weiß sie, dass es immer wieder Tiere gibt, die ihr Zuhause verlieren, weil sich Besitzer nicht – rechtzeitig – mit dem Thema Urlaubszeit beschäftigen. In Witzenhausen komme dies zum Glück selten vor, berichtet Klemens. So habe der Tierschutzverein in diesem Jahr wohl nur zwei Fälle von Fundtieren im Zusammenhang mit der Ferienzeit verzeichnen müssen.

Susanne Klemens vom Tierschutzverein Witzenhausen vermutet, dass Kater Lenny ein „Ferienopfer“ ist.

Wohin mit den Tieren im Urlaub?

Damit es bei diesem erfreulichen Ergebnis auch bleibt, ist es immer wichtig, dass man sich als Tierbesitzer frühzeitig um eine Unterbringung für das Haustier kümmert. Bereits bei der Anschaffung des neuen tierischen Mitbewohners sollte man sich Gedanken über die Unterbringung des Tieres in der Urlaubszeit machen, betont Andreas Petrzelka. Die Möglichkeiten seien vielfältig, so der 2. Vorsitzende des Tierschutzvereins. Vor allem bei Katzen und Kleintieren empfehlt es sich, Nachbarn, Verwandte oder Freunde zu bitten, die Haustiere zuhause zu versorgen. Die sei für die Tiere die beste Lösung. Sollte man keinen Tiersitter finden, seien Tierpensionen die beste Alternative.

Die richtige Urlaubsvorbereitung

Und egal, ob es sich um eine private Unterbringung oder Pension handelt, es muss rechtzeitig überprüft werden, ob das Tier einen ausreichenden Impfschutz hat.

Bringt man sein Tier privat unter, sollte man alle Dinge absprechen, die für einen persönlich wichtig sind. Das könnte zum Beispiel sein, ob der Hund abgeleint werden darf, ob das Zwergkaninchen bestimmte Futtersorten nicht verträgt oder der Wellensittich Freiflug bekommt. So kann man sich jede Menge Ärger im Nachhinein ersparen. Und ein weiterer wichtiger Punkt ist, wie man bei Verletzungen/Krankheiten vorgehen soll. Am besten ist es immer die Telefonnummer des behandelnden Tierarztes zu hinterlegen. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, Hund oder Katze mit in den Urlaub zu nehmen. Doch auch dann sollten sich die Tierhalter rechtzeitig Gedanken über die Reise mit dem vierbeinigen Begleiter machen. Gerade bei Reisen ins Ausland sollte man mit seinem Tierarzt sprechen, ob für das Reiseziel noch weitere Impfung Pflicht beziehungsweise zu empfehlen sind. Nimmt man den Hund mit in den Urlaub, sollte man unbedingt das Autofahren vorweg mit ihm üben.

Urlaubsreise mit Hund oder Katze

Weil der Urlaubsort, egal ob in Deutschland oder im Ausland, für den Hund immer fremd sein wird, ist es gerade jetzt besonders wichtig, dass das Tier gechipt und registriert ist. Denn nur so kann ein entlaufenes Tier auch am Urlaubsort schnell wieder mit seiner Familie zusammengebracht werden. Bei Katzen gilt es besonders sie an einen Transportkorb zu gewöhnen. So kann die Katze stressfrei in ihre Urlaubsunterkunft reisen. Bei Katzen kann man sonst auch gut die Nachbarn fragen, ob sie bereit wären das Tier zu versorgen. Am liebsten bleiben Katzen nämlich in der gewohnten Umgebung.

Im Urlaub sollte das Tier immer registriert und gechipt sein.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Fulda

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen Freitagabend (15.10.) und Montagmorgen (18.10.) Zutritt zu einer Schule in der Abt-Richard-Straße im Stadtteil Neuenberg.
Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei
Fulda

14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei

Ein 14-Jähriger aus Künzell wurde dabei ertappt, wie er in einem Drogeriemarkt im Bahnhof Fulda eine Parfümflasche sowie alkoholische Getränke entwendete.
14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Werra-Meißner-Kreis

Qualität zu Schnäppchenpreisen

Ganz neu haben die Inhaber Gunnar Michel und Petra Nickel nun das "New Style" in der Neueröder Straße 1 in Eschwege eröffnet und bieten
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Zwei Männer überfallen Supermarkt in Waldau: Kripo sucht Zeugen
Kassel

Zwei Männer überfallen Supermarkt in Waldau: Kripo sucht Zeugen

Die beiden Räuber waren plötzlich an einem Wareneingang erschienen und hatten dort zwei Mitarbeiter des Supermarktes mit den vorgehaltenen Waffen in das Gebäude gedrängt
Zwei Männer überfallen Supermarkt in Waldau: Kripo sucht Zeugen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.