Wohnungsbrand in Eschwege: Senioren erlitten Rauchgasvergiftung

+

Bei einem Wohnungsbrand in der Rotenburger Straße in Eschwege erlitten zwei Personen eine Rauchgasvergiftung. Der Sachschaden beträgt etwa 40000 Euro.

Eschwege. Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus der Rotenburger Straße in Eschwege erlitten gestern Abend zwei Personen eine Rauchgasvergiftung. Zudem entstand vorsichtigen Schätzungen zufolge ein Sachschaden von etwa 40.000 Euro.

Ein Bewohner der oberen Etage hatte gegen 21.30 Uhr einen lauten Knall gehört. Als er seine Wohnungstür öffnete, bemerkte er dichten Rauch im Treppenhaus. Daraufhin informierte er sofort die Leistelle und weckte anschließend ein  Ehepaar, das in der betroffenen Wohnung im Souterrain wohnt. Die beiden 72-Jährigen wurden mit einer Rauchgasvergiftung ins Klinikum Werra-Meißner gebracht.

Die Feuerwehr Eschwege war mit insgesamt 28 Einsatzkräften vor Ort und konnte den Brand schnell löschen. Das Wohnzimmer der Wohnung brannte dennoch komplett aus.Weiterhin waren drei Rettungswagen im Einsatz. Die Kripo Eschwege hat das Brandobjekt beschlagnahmt. Zur Brandursache können zurzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frau schlug erst auf die Motorhaube eines Autos und bedrohte dann dessen Fahrerin

Am Montagnachmittag gegen 14 Uhr kam es nach einer anfänglichen mutmaßlichen Sachbeschädigung an einem Auto durch eine 56-Jährige aus Eschwege im Nachgang noch zu einem …
Frau schlug erst auf die Motorhaube eines Autos und bedrohte dann dessen Fahrerin

Trickdiebe gaben sich in Hessisch Lichtenau als Heizungsmonteure aus

Gestern Nachmittag haben sich in der Günsteröder Straße in Hessisch Lichtenau zwei unbekannte, männliche Täter bei einem Wohnhaus als Heizungsmonteure ausgegeben und …
Trickdiebe gaben sich in Hessisch Lichtenau als Heizungsmonteure aus

Galaprunksitzung des CCF in Fürstenhagen - ohne Tür

In Fürstenhagen feierte man in der Mehrzweckhalle die große Galaprunksitzung des CCF
Galaprunksitzung des CCF in Fürstenhagen - ohne Tür

Ist noch Schriftführerin beim Rommé: Anne Wicht aus Reichensachsen feiert 100. Geburtstag

Anna Wicht wohnt seit einem Jahr in Reichensachsen. Am Donnerstag feierte die gebürtige Berlinerin mit ihrer Tochter, weiteren Verwandten und Freunden ihren 100. …
Ist noch Schriftführerin beim Rommé: Anne Wicht aus Reichensachsen feiert 100. Geburtstag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.