Zahlreiche Unfälle auf den Straßen im Werra-Meißner-Kreis

+

Rempelde Lastkraftwagen, unaufmerksame Fahrer und ein Betrunkener, der am Unfallort einschläft

Werra-Meßner-Kreis. Zahlreiche Unfälle meldeten die Polizeistationen des Werra-Meißner-Kreises am Samstagmorgen:

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Beim Ausparken mit seinem Lkw (3,5t) übersah ein 76 jähriger aus Herleshausen den Pkw eines 36 jährige aus Ilmtal auf der Thüringer Straße, Parkplatz SB Union. Der Lkw wurde am Freitagmorgen gegen 9 Uhr auf der Beifahrerseite und der Pkw im Frontbereich der Fahrerseite beschädigt. Insgesamt wird der Sachschaden auf ca. 4500 Euro geschätzt.

Verkehrsunfall in Witzenhausen

Nachdem ein 33-jähriger Sattelzugfahrer aus Serbien bemerkt hatte, dass er sich in der Walburger Straße verfahren hatte, beschädigte er am Freitag gegen 16 Uhr beim Rangieren in die Südbahnhofstraße in Witzenhausen einen PKW, der von einer 19-jährigen aus Neu-Eichenberg gesteuert wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 800 Euro.

Verkehrsunfall in Gertenbach

Einen Auffahrunfall auf dem Zubringer zur B 80 im Witzenhäuser OT Gertenbach verursachte am Freitag gegen 16.30 Uhr ein 50-jähriger PKW-Fahrer aus Kassel, indem er auf den PKW eines vor ihm fahrenden eines 53-jährigen aus Hann. Münden auffuhr.

Der entstandene Sachschaden beträgt 300 Euro.

Verkehrsunfall in Kleinalmerode

Im Einmündungsbereich der L 3389 / K 65 in Witzenhause-Kleinalmerode missachtete am Samstagmorgen gegen 9 Uhr ein 79-jähriger PKW-Fahrer aus WIZ-Ellingerode die Vorfahrt eines 20-jährigen PKW-Fahrers aus Neu-Eichenberg. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro.

Verkehrsunfall in Gertenbach

Ein 48-jähriger Linienbusfahrer aus Göttingen beschädigte am Freitag gegen 14 Uhr beim Rückwärtsfahren den hinter ihm wartenden PKW einer 59-jährigen Fahrerin aus Rosdorf - trotz des Hupens der Geschädigten und der Warnzeichen des von dem Busfahrer eingesetzten "Einweisers". Sachschaden: 1.500 Euro.

Polizeistation Hessisch Lichtenau meldetVerkehrsunfall mit Trunkenheit

Ein 33-jähriger Fahrzeugführer befuhr Freitagabend gegen 22.30 Uhr mit seinem PKW die Autobahn 44 in Richtung Eschwege. Beim Verlassen der Autobahn an der Anschlussstelle Hessisch Lichtenau Ost verlor er wahrscheinlich aufgrund übermäßigen Alkoholkonsums die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dabei drehte sich das Fahrzeug einmal um die eigene Achse und blieb am Fahrbahnrand stehen.

Beim Eintreffen der Streife wurde der Fahrzeugführer schlafend in der Nähe der Unfallstelle angetroffen.

Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden, der Fahrer blieb unverletzt.

Beim Fahrzeugführer wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Gardeniser: Witzenhausen und Europa entwickeln ein neues Berufsbild

Das neue Berufsbild, das unter anderem an der Uni Witzenhausen entwickelt wird, soll dem urbanen Gärtnern Struktur und Professionalität geben.
Der Gardeniser: Witzenhausen und Europa entwickeln ein neues Berufsbild

Hessische Justizministerin überzeugt sich von der Arbeit der Wanfrieder Bürgergruppe

Die Bürgergruppe für die Erhaltung historischer Bausubstanz in Wanfried hat seit 2006 insgesamt 65 Häuser vermittelt. Nun besuchte Eva Kühne-Hörmann, die hessische …
Hessische Justizministerin überzeugt sich von der Arbeit der Wanfrieder Bürgergruppe

Bürgerschaftspreis wurde zum achten Mal in Wanfried verliehen

Ehrenamtliches Engagement wird beim Wanfrieder Bürgerschaftspreis ausgezeichnet.
Bürgerschaftspreis wurde zum achten Mal in Wanfried verliehen

Mann ließ am Bahnhof Reichensachsen die Hose runter

Wegen Exhibitionismus ermittelt die Kripo der Polizeidirektion Werra-Meißner nachdem am 23. Januar ein Mann gegenüber vom Bahnhof Reichensachsen die "Hose …
Mann ließ am Bahnhof Reichensachsen die Hose runter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.