Zeltunterkunft bietet Platz für 580 Menschen

+

Die Zeltunterkunft in Hessisch Lichtenau bietet bis zu 580 Flüchtlingen Platz.

Hessisch Lichtenau. Noch am vergangenen Freitag stimmten die Stadtverordneten von Hessisch Lichtenau dem Vorschlag zu, dass die Stadt einen Pachtvertrag mit dem Regierungspräsidium Kassel abschließt, damit im Senkefeld eine Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge entstehen kann.

Doch dann überschlugen sich bis Montag die Ereignisse. Der Bedarf an Plätzen für Flüchtlinge ist zur Zeit so groß, dass man die Errichtung der Unterkunft im Senkefeld nicht abwarten konnte und bis Dienstag, 16 Uhr eine vorübergehende Zeltunterkunft für 580 Menschen auf dem Sportplatz an der Hopfelder Straße errichten musste. Innerhalb von 24 Stunden stampften die Helfer das Camp aus dem Boden.

Für den Sportplatz entschied man sich, da hier der Boden entsprechend fest ist, im Senkefeld ist dieser für die Errichtung von Zelten zu weich, wie es Heinz Vogt, 1. Stadtrat von Hessisch Lichtenau, mitteilte. Zudem ist das Gelände bereits eingezäunt.

Dazu Harald Merz vom Regierungspräsidium in Kassel: "Wir wurden sehr kurzfristig informiert, dass diese Notunterkunft bis Dienstagnachmittag einzurichten sei." Ob diese in zwei Wochen wieder abgebaut wird, ließ Merz offen: "Wir müssen schauen, wann die Erstaufnahmestation im Senkefeld fertig wird und wie sich die gesamte Situation entwickelt."Die Gerüchte, die in Hessisch Lichtenau kursierten, dass 3.000 Flüchtlinge in der Stadt untergebracht werden sollen dementierte Merz: "Wie manche Personen darauf kommen ist uns unklar. In der Zeltunterkunft haben wir Kapazitäten für 580 Menschen. Für 3.000 Menschen gibt es in Hessisch Lichtenau definitiv keinen Platz und es gibt keine entsprechenden Pläne."

Die Erstaufnahmestation im Senkefeld wird bis zu 1.000 Plätze für Flüchtlinge haben. Diese Unterkunft wird winterfest sein. Noch am Freitag ging man in Hessisch Lichtenau davon aus, dass man etwa zwei Wochen Zeit habe, um sich auf die Ankunft der Flüchtlinge vorzubereiten.

Wer den Flüchtlingen helfen möchte, kann sich per E-Mail an die Stadt Hessisch Lichtenau wenden, die Adresse lautet: erstaufnahme@hessisch-lichtenau.de

"Unsere Mitarbeiter werden alle Mails bearbeiten und an die entsprechenden Stellen weiterleiten. Im Bürgerbüro werden wir zudem entsprechende Informationen auslegen", erklärte Jens Hellmer von der Stadt Hessisch Lichtenau.

+++EXTRA INFO+++EXTRA INFO+++

Das Sollten Sie über die Zeltunterkunft in Hessisch Lichtenau wissen1) Die Zeltunterkunft befindet sich auf dem eingezäunten Sportplatz in der Hopfelder Straße.2) Es gibt 580 Plätze für Flüchtlinge.3) Die Unterkunft wird nur so lange betrieben, bis die eigentliche Erstaufnahmeeinrichtung im Senkefeld errichtet ist.4) Es handelt sich um eine Zeltunterkunft.5) Für die Unterkunft ist das Land Hessen zuständig und trägt daher auch die Kosten.6) Wer Hilfe leisten möchte, kann sich per E-Mail an die Stadtverwaltung wenden:erstaufnahme@hessisch-lichtenau.de7) Die Gebäude der Lenoir-Stiftung sind durch mehrere Wasserrohrbrüche unbewohnbar, eine Instandsetzung dauert zu lange. Auch die ehemalige Kaserne ist wegen der Nutzung als Logistikstandort nicht nutzbar

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

B 452 Eschwege: Hauptträger zum Neubau der Heubergbrücke werden eingebaut

Die ersten Spannbetonträger für die neue Heubergbrücke sind eingesetzt. Bis morgen Nachmittag sollen die fünf Träger, jeweils zwischen 65 und 70 Tonnen schwer, sitzen.
B 452 Eschwege: Hauptträger zum Neubau der Heubergbrücke werden eingebaut

Ladendieb wird renitent und geht auf Mitarbeiter los: Polizei sucht Zeugen nach Vorfall in Eschwege

Heute Morgen wurde die Polizei in Eschwege zu einem Ladendiebstahl gerufen. Der Tatverdächtige hatte sich, wie sich später herausstellte, auch noch eine …
Ladendieb wird renitent und geht auf Mitarbeiter los: Polizei sucht Zeugen nach Vorfall in Eschwege

Entdecken und Experimentieren am Sonntag auf der MINT-Messe in Witzenhausen

Sie gehört zu den Top-Veranstaltungen im Werra-Meißner-Kreis: Die Messe „Technik zum Anfassen“. Zum achten Mal öffnen sich die Messetore der DEULA GmbH und LLH HeRo.
Entdecken und Experimentieren am Sonntag auf der MINT-Messe in Witzenhausen

Märchenhaft einkaufen am Freitag in Witzenhausen

Am Freitag verwandelt sich Witzenhausen wieder in eine Märchenstadt, wenn es heißt „Märchenhaftes Einkaufen".
Märchenhaft einkaufen am Freitag in Witzenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.