Zukunftsdialog: Ideen für Großalmerode

Manuela Mönkemeyer und Bürgermeister Finn Thomsen laden zum Zukunftsdialog ein.
+
Manuela Mönkemeyer und Bürgermeister Finn Thomsen laden zum Zukunftsdialog ein.

Jeder Bürger soll seine Ideen einbringen, wie Großalmerodes Zukunft gestaltet werden soll

Großalmerode. Die Bürger der Tonstadt können ihre Ideen, wie man die Gemeinde fit für die Zukunft gestalten kann, am Samstag, 22. September, beim Zukunftsdialog einbringen. Von 10 bis 14 Uhr bietet sich dafür die Gelegenheit in der Valentin-Traudt-Schule (VTS).

„Einmal im Jahr treffen sich die Stadtverordneten zu einem Workshop, bei dem man prüft, ob die Zielsetzung der Politik noch stimmt, oder neu ausgerichtet werden sollte. Dabei hat man in diesem Jahr beschlossen, dass auch die Bürger daran beteiligt werden sollten.

Die Idee zum Zukunftsdialog ist daraus entstanden“, erklärt Großalmerodes Bürgermeister Finn Thomsen. Jeder der möchte kann daher am Samstag, seine Vorschläge vor Ort einbringen – oder diese bis Jahresende bei der Stadtverwaltung abgeben. Die Ideen der Bürger sollen dann bis zum Workshop der Stadtverordneten in 2019 ausgewertet sein.

Daher ließ die Stadtverwaltung auch entsprechende Informationsflyer in der gesamten Gemeinde verteilen. Der Flyer ist in zwei Teile gegliedert. Man kann eine Hälfte als Postkarte davon abtrennen und diese mit einem Vorschlag direkt zur Stadt bringen, oder mit der Post senden.

In der VTS wird es bereits Informationen zu sechs vorbereiteten Themenbereichen geben. „Wir erklären vor Ort noch einmal das gesamte Vorhaben. Man muss auch nicht von 10 bis 14 Uhr bleiben, sondern kann kommen und gehen, wann man möchte“, so Thomsen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Falsche Polizeibeamtin: Seniorin durchschaut Telefonmasche

Vor den Pfingst-Feiertagen erhielt eine 78-jährige aus Waldkappel einen Anruf einer falschen Polizeibeamtin. Die Seniorin erkannte sofort den Betrug.
Falsche Polizeibeamtin: Seniorin durchschaut Telefonmasche

Polizeidirektor Thomas Beck geht Ende des Monats in den Ruhestand

Ende Oktober wird Thomas Beck, Polizeidirektor der Polizeidirektion Werra-Meißner, in den Ruhestand versetzt. Am Freitag wurde dieser Anlass bereits im würdigen Rahmen …
Polizeidirektor Thomas Beck geht Ende des Monats in den Ruhestand

Der Zufall führte drei Geschwister aus Israel nach Wanfried

Ruben, Rachel und Miriam Stern besuchten kürzlich gemeinsam mit ihren Freunden das Grab ihrer Ur-Ur-Großmutter auf dem Jüdischen Friedhof in Wanfried. Dass der Besuch …
Der Zufall führte drei Geschwister aus Israel nach Wanfried

Eschweges Stadtverordnete beschließen Neubaugebiet

Dier Stadtverordnetenversammlung von Eschwege beschließt die Erschließung eines neuen Baugebietes mit 30 Bauplätzen.
Eschweges Stadtverordnete beschließen Neubaugebiet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.