Zwei Betrugsfälle in Tegut-Filialen in Eschwege und Abterode

In beiden Fällen handelte es sich um den sogenannten „Wechselfallenbetrug". Insgesamt erbeuteten die Täter so 680 Euro.

Eschwege - Zwei Fälle des sogenannten „Wechselfallenbetruges" ereigneten sich am gestrigen Tag in zwei Tegut-Filialen. In der Bahnhofstraße in Eschwege bezahlte der Täter zunächst eine Kleinigkeit an der Kasse. Anschließend bat er darum 500 Euro wechseln zu dürfen. Hierzu legte er fünf 100-Euro-Scheine vor und bat darum 50-Euro-Scheine zu bekommen. Nach dem Wechsel wollte er nunmehr 20-Euro-Scheine haben und danach entsprechendes Münzgeld.

Als erklärt wurde, dass dies nicht möglich sei, bedankte sich der Mann und verließ den Einkaufsmarkt. Später stellte sich heraus, dass insgesamt 480 Euro aus der Kasse fehlten. Die Tatzeit wird zwischen 17.45 Uhr und 18.15 Uhr angegeben.

Parallel erschien ein anderer Täter im Tegut-Markt in Abterode. Auch dort beabsichtigte der Täter 500 Euro zu wechseln, kurz darauf wurde ein Fehlbetrag von 200 Euro in der Kasse festgestellt.

Die Polizei beschreibt die Täter wie folgt: 

Täter Eschwege: ca. 25 - 35 Jahre alt, 170 cm - 180 cm groß, normale Figur, dunkle Haare, Drei-Tage-Bart. Auffällig sind die markanten dicken Augenbrauen. Der Täter machte insgesamt eine gepflegte Erscheinung und konnte kaum Deutsch.

Täter Abterode: ca. 30 - 35 Jahre alt, ca. 170 cm groß, normale Figur, rundes Gesicht, Drei-Tage-Bart, schwarze stark gegelte Haare, sprach gebrochen deutsch.

Beide Täter sind von osteuropäischem Aussehen. Hinweise an die Eschweger Kripo unter Tel.: 05651/9250.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fußballvereine in Lichtenau können mit Kunstrasenplatz beginnen

Kunstrasenplatz Hessisch Lichtenau Bewilligungsbescheid
Fußballvereine in Lichtenau können mit Kunstrasenplatz beginnen

MT Melsungen und HC Elbflorenz Dresden treffen beim Maxi-Lückert-Pokal in Eschwege aufeinander

Seit 2013 wird der Pokal in Gedenken an den verstorbenen Handballer Maxi Lückert ausgespielt. In diesem Jahr treffen die Mannschaften der MT Melsungen und HC Elbflorenz …
MT Melsungen und HC Elbflorenz Dresden treffen beim Maxi-Lückert-Pokal in Eschwege aufeinander

Abenteurer aufgepasst: Mit den Pfadfindern geht's durch die Welt

Der Pfadfinderstamm Witta ist wieder unterwegs und erlebt die Abenteuer der Region. Aber nicht nur da suchen sie nach dem Nervenkitzel der Natur, auch im Ausland sind …
Abenteurer aufgepasst: Mit den Pfadfindern geht's durch die Welt

Alte jüdische Schriften und Gegenstände in Abterode entdeckt

Beim Aufräumen der ehemaligen Synagoge in Abterode wurde alte jüdische Schriften und Buchfragmente gefunden. Nun hat sie ein Wissenschaftler aus Mainz identifiziert.
Alte jüdische Schriften und Gegenstände in Abterode entdeckt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.