Zwei Wohnungseinbrüche am gestrigen Abend in Eschwege

In der Straße „Am Schwalbenpfad" in Eschwege wurden zwei Wohnungseinbrüche gemeldet.

Eschwege - Zwei Wohnungseinbrüche werden aus der Straße „Schwalbenpfad" in Eschwege gemeldet. In einem Einfamilienhaus drangen der/ die Täter über den Wintergarten in das Haus ein, wo die Räume durchsucht und etwas Alkohol, Modeschmuck und Werkzeug entwendet wurde. Der Schaden wird mit 800 Euro angegeben.

In einem benachbarten Einfamilienhaus wurde eine Außentür sowie eine Innentür gewaltsam geöffnet, wodurch ein Sachschaden von mindestens 500 Euro entstand. Offensichtlich wurden der/ die Täter bei der Tatausführung gestört, so dass nichts entwendet wurde.

Die Tatzeit lässt sich auf den gestrigen Abend, gegen 22:15 Uhr, eingrenzen. Die Kripo bittet daher um Hinweise, wer am gestrigen Abend rund um diesen Zeitpunkt verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, diese der Polizei unter der 05651/9250 mitzuteilen.

Rubriklistenbild: © Gina Sanders - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eschweger Schüler punkten auf dem Technik-Sektor

Schüler der Brüder-Grimm-Schule aus Eschwege erhalten Technik Zertifikate von der NIWE.
Eschweger Schüler punkten auf dem Technik-Sektor

Neue Trikots für SG

Die Jugendspielgemeinschaft Pfaffenbachtal, Schemmergrund, Waldkappel, Rockensüß hat einen neuen Satz Trikots gesponsert bekommen.
Neue Trikots für SG

Tag der Region lud zum Bummeln ein

Am vergangenen Sonntag fand auf Schloss Ermschwerd wieder der alljährliche Tag der Region statt.
Tag der Region lud zum Bummeln ein

Leben in einer grausamen Welt: Dr. Dieter Vaupel stellte sein Buch vor

Am Freitag stellte Dieter Vaupel das Buch „Auf einem fremden unbewohnbaren Planeten“ in Hessisch Lichtenau vor. Es erzählt die Geschichte von Blanka Pudler, die als …
Leben in einer grausamen Welt: Dr. Dieter Vaupel stellte sein Buch vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.