Maschinenbrand in Walburg

+

8000 Euro Schaden sind bei einem Maschinenbrand in der Betonmischanlage in Walburg entstanden. Durch einen technischen Defekt ist eine Maschine im Bet

8000 Euro Schaden sind bei einem Maschinenbrand in der Betonmischanlage in Walburg entstanden. Durch einen technischen Defekt ist eine Maschine im Betonmischwerk in Brand geraten. Alarmiert wurden die Feuerwehren Walburg, Hopfelde, Velmeden und die Kernstadt mit über 30 Einsatzkräften. An der Einsatzstelle wurde durch die Feuerwehr Walburg sofort ein Trupp mit Atemschutzgeräten bereitgestellt. Nach der ersten Erkundung konnte im Bereich einer Maschine eine brennende Kunststoffabdeckung und ein darunter befindlicher brennender Keilriemen entdeckt werden. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht und der Sachschaden somit gering gehalten werden.

Die Brandstelle wurde nach der Brandbekämpfung mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Außer der Feuerwehr waren noch die Polizei, ein Rettungswagen vom DRK aus Großalmerode, die Schnelleinsatzgruppe des DRK Hessisch Lichtenau mit einem Rettungswagen und Kreisbrandinspektor Christian Sasse vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Einkaufsgutscheine für alle: Witzenhausen will mit dem „Stadtgeld“ der heimischen Wirtschaft helfen
Markt Spiegel

Einkaufsgutscheine für alle: Witzenhausen will mit dem „Stadtgeld“ der heimischen Wirtschaft helfen

Weil die Kirschenstadt all jenen Gewerbetreibenden unter die Arme greifen möchte, die aufgrund der Corona-Pandemie unter den Lockdowns mit einhergehenden Schließungen …
Einkaufsgutscheine für alle: Witzenhausen will mit dem „Stadtgeld“ der heimischen Wirtschaft helfen
Tragischer Unfall mit Quad: 34-Jähriger tot
Werra-Meißner-Kreis

Tragischer Unfall mit Quad: 34-Jähriger tot

Kassel. Trotz Helm erlitt der Fahrer beim Sturz tödliche Verletzungen.
Tragischer Unfall mit Quad: 34-Jähriger tot
Hessisch Lichtenau schafft viele neue Kindergarten- und Krippenplätze
Markt Spiegel

Hessisch Lichtenau schafft viele neue Kindergarten- und Krippenplätze

Hessisch Lichtenau bekommt einen größeren Regelkindergarten und einen Waldkindergarten
Hessisch Lichtenau schafft viele neue Kindergarten- und Krippenplätze
Blutiger Mord in Wickenrode: Im Interview mit der „Osterlämmer"-Autorin
Markt Spiegel

Blutiger Mord in Wickenrode: Im Interview mit der „Osterlämmer"-Autorin

Im Gespräch mit dem Marktspiegel verrät die Autorin Nicole Braun, wieso ihr vierter Kriminalroman „Osterlämmer" heißt und warum die Handlung in Wickenrode spielt.
Blutiger Mord in Wickenrode: Im Interview mit der „Osterlämmer"-Autorin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.