620 Euro in bar aus Massagestudio geklaut

Hinweise zum Dieb im Massagestudio werden von der Polizei gerne entgegen genommen.

Bad Sooden-Allendorf. Ein unbekannter Täter nahm zunächst im Wartzimmer des Massagestudios mit Einverständnis der Betreiberin Platz. Unbemerkt von der Besitzerin öffnete er eine Schublade des Tresens und entwendete insgesamt 620 Euro Bargeld.

Täterbeschreibung: Männlich, circa 25 Jahre alt, dunkelhäutig, circa 160 cm groß, schlank, ohne Bart, keine Brille, bekleidet mit schwarzer Jacke und dunkler Hose. Der Täter verließ gegen 10.40 Uhr das Studio in unbekannte Richtung. Hinweise werden unter der Telefonnummer 05651/9250 entgegen genommen.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Drei weitere Bürgerbusse sind bald in der Region unterwegs

Am Donnerstag übergaben der stellvertretende Ministerpräsident Tarek Al-Wazir und Staatsminister Axel Wintermeyer die Bürgerbusse an Meinhard, Wehretal, Meißner und …
Drei weitere Bürgerbusse sind bald in der Region unterwegs

Auf dem Schulweg: 7-Jährige wird von Unbekannter gewürgt

Nach Polizeiinformationen wurde am Donnerstagmorgen ein siebenjähriges Mädchen von einer unbekannten Frau gewürgt. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.
Auf dem Schulweg: 7-Jährige wird von Unbekannter gewürgt

Neues Erzähl-Projekt: Märchen werden im Seniorenheim lebendig

Diacom Altenhilfe und BKK starten Märchenprojekt in Altenheimen.
Neues Erzähl-Projekt: Märchen werden im Seniorenheim lebendig

Ursache geklärt: Carport-Brand in Reichensachsen lag an technischem Defekt

Unter einem Carport in Reichensachsen fing es am Wochenende an zu brennen. Carport und Haustür eines Wohnhauses wurden dabei völlig zerstört. Grund soll ein technischer …
Ursache geklärt: Carport-Brand in Reichensachsen lag an technischem Defekt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.