Ab auf die Matte

Turnen ist angesagt in Groalmerode. Denn in diesem Jahr gab es wieder soviele Neuanmeldungen von Kindern zwischen sechs und elf Jahren, d

Turnen ist angesagt in Groalmerode. Denn in diesem Jahr gab es wieder soviele Neuanmeldungen von Kindern zwischen sechs und elf Jahren, dass der TG Groalmerode die Trainingsmatten nicht mehr ausgereicht htten, die in der Turnhalle zur Verfgung standen. Es mussten also neue, zustzliche Matten fr rund 1.500 Euro her. Und so wendete sich Frank Krumpholz, erster Vorsitzender der TG 1863 Groalmerode e.V., an den Lions Club Hessisch Lichtenau, der jetzt dem Verein 500 Euro fr die neuen langlebigen Sportgerte, wie es im Fachjargon heit, spendete. So berreichten jetzt Jrg Goldmann, Dr. med. Karin Kiel und Aurel Liphardt vom Lions Club den Scheck an Frank Krumpholz. Die Kinder der TG freut es, denn so knnen sie sich optimal auf die kommenden Wettkmpfe vorbereiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Landkreis nimmt an Auditierung zum Familiengerechten Kreis teil

Der Landkreis Werra-Meißner ist der erste in Hessen, der sich als Familiengerechter Landkreis auditieren lassen will.
Landkreis nimmt an Auditierung zum Familiengerechten Kreis teil

Einbrecher durchsuchten Wohnhäuser in Hessisch Lichtenau

Am gestrigen Tag ereigneten sich zwei Einbrüche in Wohnhäuser in Hessisch Lichtenau.
Einbrecher durchsuchten Wohnhäuser in Hessisch Lichtenau

„Ferienwohnungen in Eschwege sind eine Erfolgsgeschichte"

Die Tourist Information Eschwege zieht Bilanz und stellt das Programm für 2020 vor.
„Ferienwohnungen in Eschwege sind eine Erfolgsgeschichte"

Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Christoph Bergner, Betreiber des Camping Parks am Meinhardsee, hat den dortigen Badebetrieb abgemeldet. Gründe sind unter anderem rückläufige Besucherzahlen und der …
Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.