„Me san me“

+
Plant ein Grossprojekt fuer Wanfried mit Wanfriedern: Fotografin Regine Rohmund. Foto: Wetzestein

Wanfried. Regine Rohmund ist eine leidenschaftliche Fotografin. Sie hat das Gespür für den Augenblick den es festzuhalten wert ist und fängt dabei

Wanfried. Regine Rohmund ist eine leidenschaftliche Fotografin. Sie hat das Gespür für den Augenblick den es festzuhalten wert ist und fängt dabei Motive ein, die den Betrachter berühren.

Diese Kreativität brachte sie zu ihrem neuesten Projekt. "Me san me" heißt ihr Projekt, in dem sie ein Zeitfenster mit Wanfriedern für Wanfrieder zum Jubiläum 2013 öffnet. Herausschauen sollen Personen, die gern in Wanfried leben.

Dafür bezog Regine Rohmund Anfang des Jahres einen Raum im einstigen Bodegebäude in der Cellerstraße 24, der heutigen Indoorgolfanlage der Familie Beckers. Dort hat sie ihr Fotostudio eingerichtet, das perfekte Licht- und Platzverhältnisse hat. "Ich möchte Menschen mit den Dingen fotografieren, die ihnen wichtig sind", sagt die 52-jährige Fotografin.

Angesprochen sind Vereine, Betriebe, Privatpersonen und Familien aus Wanfried, die sich ablichten lassen und deren Bilder ausgestellt werden dürfen. Seit einem Jahr bereitet sie das Projekt vor, im Herbst soll es mit einer Vernissage in der Schlagdscheune am Hafen seinen Abschluss finden.

Die Termine mit den "Models" werden nach Absprache vor allem an Samstagen gemacht. "Der Bürgermeister hat seine Teilnahme schon zugesagt", erzählt die Wanfriederin.

Wer an diesem Projekt teilnehmen möchte, meldet sich ab 19 Uhr unter: 0170-1617007 oder 05655-89660, per Email fotowerk-werratal@t-online.de. Infos unter: www.fotowerk-werratal.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Bessere Verbindungen in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg und ganz Großalmerode mit Mobilfalt
Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Beate Basler übernimmt die Nachfolge von Uwe Marth im AWO-Altenzentrum von Hessisch Lichtenau
Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Schwimmbad der Burg Ludwigstein wird saniert

Für die Sanierung des Schwimmbades auf Burg Ludwigstein wurden 67.000 Euro bewilligt
Schwimmbad der Burg Ludwigstein wird saniert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.