Metallrohr einer Konfetti-Kanone mit abgefeuert

+

Kassel. Ein technischer Defekt an einer Konfetti-Kanone soll ersten Erkenntnissen zufolge für einen Zwischenfall während des Festumzuges, gegen 15 U

Kassel. Ein technischer Defekt an einer Konfetti-Kanone soll ersten Erkenntnissen zufolge für einen Zwischenfall während des Festumzuges, gegen 15 Uhr, verantwortlich sein, bei dem ein Metallrohr beim Befüllen einer Konfetti-Kanone mit abgefeuert wurde. Der Ladestock traf eine 53-jährige Zuschauerin an der Ehrentribüne am Friedrichsplatz, die dabei leicht verletzt wurde.

Die Konfetti-Kanone wurde von einem beim Umzug teilnehmenden Karnevalsverein aus dem Rheingau-Taunus-Kreis hinter einem Fahrzeug mitgeführt. Das Konfetti wird mit Luftdruck abgeschossen und vorher mit dem Metallstock in das Kanonenrohr gefüllt. Nach Angaben des Vereinsvorsitzenden gegenüber den Polizisten der Hessentagswache habe sich in dem Moment ein Schuss gelöst, als ein Vereinsmitglied mit dem Befüllen der Kanone beschäftigt war und den Metallstab noch nicht aus dem Rohr gezogen hatte.

Da niemand den Auslöser betätigt habe, gehe der Vereinsvorsitzende von einem technischen Defekt an der luftdruckbetriebenen Kanone aus. Das Laderohr traf eine 53-jährige Zuschauerin aus dem Rhein-Main-Gebiet, die sich an der Hand und am Kopf leicht verletzte. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Kasseler Krankenhaus, wo sie vorsichtshalber die Nacht zur Beobachtung verbringen soll.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Spatenstich für den Neubau der Feuerwehr – und Rettungswache in Wichmannshausen ist erfolgt
Sontraer Stadtkurier

Spatenstich für den Neubau der Feuerwehr – und Rettungswache in Wichmannshausen ist erfolgt

Rund ein Jahr Bauzeit ist für den Bau der neuen Feuerwehr- und Rettungswache in Wichmannshausen vorgesehen. Der Spatenstich für die Erdarbeiten erfolgte am Mittwoch.
Spatenstich für den Neubau der Feuerwehr – und Rettungswache in Wichmannshausen ist erfolgt
Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich
Markt Spiegel

Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Christoph Bergner, Betreiber des Camping Parks am Meinhardsee, hat den dortigen Badebetrieb abgemeldet. Gründe sind unter anderem rückläufige Besucherzahlen und der …
Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich
Aktionsgemeinschaft Handel & Gewerbe und Tourist-Info präsentieren neuen Adventskalender: 24 Angebote und Gewinne
Markt Spiegel

Aktionsgemeinschaft Handel & Gewerbe und Tourist-Info präsentieren neuen Adventskalender: 24 Angebote und Gewinne

Die Aktionsgemeinschaft Handel & Gewerbe Witzenhausen hat sich zusammen mit der Tourist-Info Witzenhausen für die Weihnachtszeit etwas ganz Besonderes einfallen lassen. …
Aktionsgemeinschaft Handel & Gewerbe und Tourist-Info präsentieren neuen Adventskalender: 24 Angebote und Gewinne
Bad Sooden-Allendorf zeichnete Sportler aus
Markt Spiegel

Bad Sooden-Allendorf zeichnete Sportler aus

Gute Stimmung herrschte am Donnerstagabend im Saal des Hochzeitshauses, wo die Stadt Bad Sooden-Allendorf ihre alljährliche Sportlerehrung veranstaltete.
Bad Sooden-Allendorf zeichnete Sportler aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.