Das Motto für den Johannisfest-Umzug und die Plakette steht

+

Eschwege. Nach gut einer Stunde stand das Motto des diesjährigen Johannisfest-Umzuges. "Hier spielt die Musik", heißt es und wurde in Anle

Eschwege. Nach gut einer Stunde stand das Motto des diesjährigen Johannisfest-Umzuges. "Hier spielt die Musik", heißt es und wurde in Anlehnung an das Plaketten-Motiv gefunden. Denn die soll dieses Mal vier Vertreter der Eschweger Spielmanns- und Musikzüge zeigen. "Wir wollen hiermit die Arbeit der Spielmanns- und Musikzüge ehren und würdigen", so Stadtverordnetenvorsteher Karl Montag, der neben den Vertretern der Schulen, der Spielmannzüge, dem Stadtparlament und dem Magistrat mit zu den Anwesenden im Rathaussaal zählte. "Es war eine sehr harmonische Sitzung, bei der wir am Ende auf diesen einen Nenner kamen", so Montag weiter. Zur Diskussion standen unter anderem auch der Werratalsee oder das Thema Tourismus.

Nun ist "Gestaltungskünstler" Hans-Michael Kreißler am Zug, der sich gleich an die Arbeit macht, um das gewählte Motiv bildlich umzusetzen. Die Eschweger können aber bereits jetzt gespannt sein wie das gute Stück am Ende aussehen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Georg Lohse aus Bad Sooden-Allendorf feierte seinen 100. Geburtstag

Der gebürtige Dresdner lebt seit etwa einem halbem Jahr im Seniorenzentrum Nettling in Bad Sooden-Allendorf. Dort feierte er am Dienstag seinen 100. Geburtstag.
Georg Lohse aus Bad Sooden-Allendorf feierte seinen 100. Geburtstag

Ein gelbes Blütenmeer: Die Frühlingsboten in Ulfen

Die Temperaturen in diesem Winter waren so mild, dass die ersten Frühlingsblumen bereits seit einigen Wochen beginnen zu blühen. So grüßen Winterlinge und Narzissen in …
Ein gelbes Blütenmeer: Die Frühlingsboten in Ulfen

Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach ist aufgehoben

Wie die Stadtwerke Eschwege mitteilt, ist das Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach aufgehoben.
Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach ist aufgehoben

Sattelzug rutschte auf der B 400 nahe Wommen in den Graben

Der Fahrer eines Sattelzuges gab an, von einem entgegenkommenden Fahrzeug stark geblendet worden zu sein. Daher kam er nach rechts von der Fahrbahn ab.
Sattelzug rutschte auf der B 400 nahe Wommen in den Graben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.