Nach Brand mit einem Toten in Mündener Altstadt: Ursache unklar

+
Blaulicht, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Verhaftung, Absperrung, Feuer, Haft, Sperrung, Waffe, Gewalt, Polizist, Polizistin. Fotos: Sippel, Göbel, Grebe

Ein 69-Jähriger ist gestern Abend bei einem Hausbrand in der Mündener Altstadt ums Leben gekommen. Die Brandursache ist noch unklar.

Hann. Münden. Nach dem Feuer in einem Fachwerkhaus in der Hann. Mündener Altstadt am Samstagabend sucht die  Polizei Hann. Münde nach der Brandursache. Bei dem Feuer, das nach ersten Erkenntnissen vermutlich in einerWohnung im Erdgeschoss ausbrach, verlor ein allein lebender 69 Jahre alter Mann sein Leben (zunächst hieß es, es handelte sich um einen 70-Jährigen. Das betroffene Fachwerkhaus konnte  aufgrund der extremen Rauch- und Brandentwicklung am späten Samstagabend noch nicht von Brandermittlern für eine genauen Begutachtung betreten werden.

Der Leichnam des Verstorbenen und auch das betroffene Wohnhaus wurden von der Polizei beschlagnahmt. Eine Obduktion des Körpers des 69-Jährigen in der Göttinger Rechtsmedizin soll weitere Erkenntnisse zur genauen Todesursache des Mannes erbringen. Sofort nach Entdeckung des Feuers gegen 21.00 Uhr hatten beherzteAnwohner nach derzeit vorliegenden Informationen versucht, die aus dem Haus  schlagenden Flammen mittels eines Gartenschlauches zu löschen und die beiden anderen Hausbewohner, eine Frau und einen Mann, ins rettende Freie geholt.

Die  Bewohner dreier Nachbarhäuser wurden sofort vorsorglich evakuiert. Sie wurden zunächst in der Rathaushalle vonRettungsdiensten des ASB und des DRK betreut und danach von der Stadt Hann. Münden in einer Notunterkunft untergebracht bzw. sie kamen bei Verwandten unter. An der Brandstelle waren insgesamt 115 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Hann. Mnden, Gimte, Laubach, Volkmarshausen, Bonaforth, Mielenhausen, Oberode, Wiershausen, Dransfeld und aus dem hessischen Immenhausen sowie mehrere Rettungswagen im Einsatz.

Die Straße "Hinter der Stadtmauer" war bis Mitternacht gesperrt. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stier bricht auf dem Weg zum in Hessisch Lichtenau Schlachten aus

In Hessisch Lichtenau rannte heute ein Stier durch Hessisch Lichtenau
Stier bricht auf dem Weg zum in Hessisch Lichtenau Schlachten aus

Eschweges Herbstzauber lockte viele Besucher in den Botanischen Garten

Bei schönstem Spätsommerwetter nutzten viele Besucher den Herbstzauber für einen Sonntagbummel.
Eschweges Herbstzauber lockte viele Besucher in den Botanischen Garten

Promille-Fahrt in Witzenhausen endete am Boden

Mann aus Eritrea stürzte mit seinem Fahrrad
Promille-Fahrt in Witzenhausen endete am Boden

Vier Kommunen - eine Gesundheitsregion: Interkommunale Gesundheitstage finden zum ersten Mal statt

Die vier Kommunen Sontra, Herleshausen, Nentershausen und Cornberg richten, zusammengefasst unter dem Verein Interkommunaler Gesundheitsversorgungsverbund (iGVB) …
Vier Kommunen - eine Gesundheitsregion: Interkommunale Gesundheitstage finden zum ersten Mal statt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.