Nach fehlender Zahlung: "Käfigkampf" wird erneut verhandelt

Eschwege. Morgen verhandelt das Amtsgericht-Jugendschöffengericht-eine Strafsache gegen den damaligen Betreiber eines in Eschwege gelegenen Fitnessst

Eschwege. Morgen verhandelt das Amtsgericht-Jugendschöffengericht-eine Strafsache gegen den damaligen Betreiber eines in Eschwege gelegenen Fitnessstudios wegen fahrlässiger Körperverletzung. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, am 06.05.2006 in einem so genannten "free-fight" zwischen zwei Jugendlichen als Kampfrichter fungiert zu haben, ohne sich zuvor davon überzeugt zu haben, dass die Jugendlichen die zu beachtenden Regeln kannten und zuverlässig in der Lage waren, den Kampf unter Beachtung dieser Regeln zu führen.

Kurz nach Beginn des in einem Käfig vor Publikum durchgeführten Kampfes gelang es einem der Kämpfer den Kopf seines Gegners zwischen den Beinen einzuklemmen, dessen Oberkörper zu erfassen und senkrecht hoch zu heben. Nachdem er sich mit dem weiterhin so festgehaltenen Gegner auf sein Gesäß fallen ließ und dieser mit dem Kopf zuerst auf dem Boden aufschlug, wurde ein dreifacher Bruch der Halswirbelsäule verursacht mit der Folge, dass der damals 16 -Jährige seitdem vom Hals abwärts querschnittsgelähmt ist.

Die Strafsache wurde bereits am 14. Dezember 2011 gegen den Angeklagten und gegen den die Verletzung verursachenden damals 17 Jahre alten Gegner des Opfers verhandelt (der Marktspiegel berichtete). Das Verfahren gegen den Jugendlichen wurde eingestellt. Das Verfahren gegen den erwachsenen Angeklagten wurde mit der Auflage vorläufig eingestellt, an den Geschädigten 10.000 € zu zahlen. Nachdem der Angeklagte dieser Verpflichtung nicht fristgerecht nachgekommen ist, besteht die Notwendigkeit einer erneuten Hauptverhandlung.

Lesen Sie auch:

Passiert in Eschwege: Kampf im Käfig – Opfer gelähmt!

sowie

AKTUELL: Das Urteil!… "Ich sehe meine Mutter jeden Tag weinen!”

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Heinevetter geht, Morawski kommt: MT Melsungen verpflichtet polnischen Nationaltorwart
Kassel

Heinevetter geht, Morawski kommt: MT Melsungen verpflichtet polnischen Nationaltorwart

Die MT Melsungen und Silvio Heinevetter (37) gehen ab kommender Saison getrennte Wege. Denn die MT Melsungen setzt zur neuen Saison den Prozess der Verjüngung ihres …
Heinevetter geht, Morawski kommt: MT Melsungen verpflichtet polnischen Nationaltorwart
Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Fulda

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Zehn Jahre Haft für IS-Rückkehrerin Jennifer W.
Politik

Zehn Jahre Haft für IS-Rückkehrerin Jennifer W.

Ein versklavtes Mädchen wird im Irak von einem IS-Mann unter sengender Sonne im Freien angebunden und stirbt. Seit 2019 steht die Ex-Frau des Mannes in München vor …
Zehn Jahre Haft für IS-Rückkehrerin Jennifer W.
Lamas – die große Liebe eines Spangenbergers
Heimat Nachrichten

Lamas – die große Liebe eines Spangenbergers

Dass sich daraus mal eine große Liebe und Leidenschaft entwickeln wird, hat Stefan Heerich aus Bergheim anfangs wohl nicht gedacht.
Lamas – die große Liebe eines Spangenbergers

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.