Nach BMW jetzt Renault - Krah & Enders kauft zweites Autohaus in Eschwege

+
Es wird kraeftig umgebaut bei Renault am Westring: (v.li.) Der neue Inhaber Peter Enders, der neue Filialleiter Albin Keune und Geschaeftsfuehrer Roland Simon. Foto: Winter

Eschwege. Peter Enders, Inhaber der Autohäuser Krah&Enders hat nach dem BMW-Autohaus am Westring jetzt auch den "Nachbarn" Renault geka

Eschwege. Peter Enders, Inhaber der Autohäuser Krah&Enders hat nach dem BMW-Autohaus am Westring jetzt auch den "Nachbarn" Renault gekauft. Zur Zeit wird im ehemaligen Autohaus Ruhlandt groß umgebaut, denn zur Neueröffnung am 21. und 22. April will sich das jüngste Kind von "Renault Enders" in neuem Glanz präsentieren. 13 Autohäuser führt das Familienunternehmen mittlerweile, drei davon mit dem französischen Automobilhersteller.

"2010 haben wir in Fulda unser erster Renault-Autohaus eröffnet - und das mit großen Erfolg", sagt Geschäftsführer Roland Simon. Im vergangenen Jahr wurde Renault Enders als Nummer 1 unter den Renault-Händlern ausgezeichnet. Für das erfolgreiche Unternehmen Kran&Enders sei Renault mit seiner großen Produktpalette die ideale Ergänzunz zu BMW. "Viele unserer Kunden fahren privat einen BMW und brauchen für ihre Firmen Nutzfahrzeuge wie den Renault Master", so Simon. Die unmittelbare Nachbarschaft von BMW und Renault in Eschwege bezeichnet Simon daher als ideal.

Und vor allem auf dem Markt für Nutzfahrzeuge will Inhaber Peter Enders verstärkt aktiv werden. "Leichte Nutzfahrzeuge, die sogenannten Sprinter laufen in Eschwege bisher nicht, da ist viel Luft nach oben." Weiterhin wird mit der Eröffnung auch Dacia, eine Renaulttochter, in Eschwege erhältlich sein. "Wir sprechen mit Renault und Dacia einen ganz anderen Kundenkreis an als mit BMW", sagt Albin Keule, der neue Filialleiter bei Renault am Westring. So gebe es den Dacia bereits ab 7.000 Euro.

Fest steht, genau wie bei der Übernahme des BMW-Autohauses, dass alle Mitarbeiter übernommen werden. Sehr wahrscheinlich werde beim Personal sogar aufgerüstet, denn die Bereiche Werkstatt und Service sollen ausgebaut werden. Zu den momentan schon über 500 Mitarbeitern bei Krah&Enders könnten also noch einige hinzu kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Erzieherausbildung startet im nächsten Schuljahr an den Beruflichen Schulen Witzenhausen

Zum Schuljahr 2020/21 bieten die Beruflichen Schulen Witzenhausen erstmals im Landkreis die praxisorientierte, vergütete Ausbildung, kurz PIA, für Erzieher an.
Neue Erzieherausbildung startet im nächsten Schuljahr an den Beruflichen Schulen Witzenhausen

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Christoph R. Maier wird neuer Geschäftsführer der Gesundheitsholding Werra-Meißner

Der ehemalige Geschäftsführer der Gesundheitsholding kommt an seine Wirkungsstätte zurück und folgt im Amt auf Dr. Claudia Fremder.
Christoph R. Maier wird neuer Geschäftsführer der Gesundheitsholding Werra-Meißner

Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Am frühen Samstagmorgen ist ein 51-jähriger Zeitungszusteller aus Wehretal von einem unbekannten Mann in Eschwege angegriffen und verletzt worden. Die Polizei bittet um …
Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.