Nach Tierquälerei in Neu-Eichenberg: Zierfischzüchter stellt 1.000 Euro Belohnung in Aussicht

Wer hat die Regenbogenelritzen von Michael Rost vergiftet?

Neu-Eichenberg. Eine Woche ist es her, dass Unbekannte die Teich-Anlage von Michael Rosts Zierfischzucht in Hebenshausen mit Spülmittel verunreinigt haben und somit alle Fische qualvoll töteten (wir berichteten). "Durch unseren Facebook Aufruf haben viele Medien über uns berichtet auch sich auch einige Zeugen bei uns gemeldet. Der Beitrag wurde von mehr als 4,5 Millionen Menschen gesehen und fast 60.000 mal geteilt, danke an dieser Stelle dafür. Leider fehlt uns immer noch der eine Zeuge, der die Tat direkt gesehen hat und somit zur Überführung des oder der Täter beitragen kann", so Michael Rost. Er hat nun eine Belohnung von 1.000 Euro ausgesetzt, für den Hinweis, der zur Überführung des oder der Täter führt.

Mögliche Zeugen werden gebeten sich während der Öffnungszeiten im Geschäft unter 05504/1210 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„PraxisPool Unternehmen“ soll Zugang ins Berufsleben ebnen

Pionierprojekt „PraxisPool Unternehmen“ will Netzwerk für 10- bis 14-Jährige aufbauen – Startschuss fällt am Dienstag.
„PraxisPool Unternehmen“ soll Zugang ins Berufsleben ebnen

Neuer Adventskalender des Lions Club in Hessisch Lichtenau

Ab Freitag gibt es den Kalender des Lions Club mit einem Hauptgewinn von 2.500 Euro für ein E-Bike
Neuer Adventskalender des Lions Club in Hessisch Lichtenau

Sie hatte keine Chance – Prozess wegen Sex-Mord an zweifacher Mutter hat begonnen

Kassel/Trendelburg. "Sie ist freiwillig mit mir ins Gebüsch gegangen, um mit mir Geschlechtsverkehr zu haben". Mit diesen Worten schockte d
Sie hatte keine Chance – Prozess wegen Sex-Mord an zweifacher Mutter hat begonnen

56 Seiten mit über 300 Fotos: Die SG Sontra stellt ihre Vereinschronik vor

Pünktlich zum 100-jährigen Jubiläum, das vom 20. bis 23. Juni gefeiert wird, stellt die Sportgemeinschaft Sontra am Donnerstag, 13. Juni, um 18.30 Uhr im Gasthaus …
56 Seiten mit über 300 Fotos: Die SG Sontra stellt ihre Vereinschronik vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.