Auf nach Waldhessen

Mitte April trafen sich die Wanderer und Gste des HWGHV 1894 bei strahlendem Sonnenschein, um nach Sterkelshausen zu fahren. Dort an der alten L

Mitte April trafen sich die Wanderer und Gste des HWGHV 1894 bei strahlendem Sonnenschein, um nach Sterkelshausen zu fahren. Dort an der alten Linde begann die Tour und fhrte auf einem ungezeichneten Wanderweg in Richtung Naschhtte 448 Meter, mit Blick auf den Ahlheimer. Nach zirka einer Stunde wurde an einer Grillhtte, die am Wegrand lag, eine kurze Rast eingelegt. Der weitere Weg fhrte die Gruppe auf den Fuldahhenweg ( X17) mit herrlichen Ausblicken auf die wunderschne Frhlingslandschaft.

Die Mittagsrast erfolgte am Schlo Ludwigseck, das sich im Privatbesitz der Familie Riedesel befindet. Anschlieend ging es weiter auf dem X17. ber einen kleinen Pfad kam die Gruppe zur Ringbachquelle und von dort auf dem Rinbachquellenweg zurck zum Ausgangspunkt. In Heinebach in der Gaststtte Zum Gnsemarkt fand die gelungene Wanderung bei einem gemtlichen Essen ihren Abschluss. Alle waren sich einig, das das Ehepaar Popiolek wieder einmal eine sehr schne Wanderung fr die Wanderfreunde ausgesucht hatte, heit es in der Mitteilung des Vereins.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotowettbewerb zum Thema Kirsche startet im Werra-Meißner-Kreis

Der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land sucht Hobbyfotografen, die ihre schönsten Kirschen-Fotos einschicken und gewinnen können.
Fotowettbewerb zum Thema Kirsche startet im Werra-Meißner-Kreis

Neuer Besitzer für Schloss in Wanfried

Wilfried Glembock will im Schloss ein Gäste- und Seminarhaus eröffnen. 
Neuer Besitzer für Schloss in Wanfried

Mehr Hochwasserschutz an der Losse für Helsa, Kaufungen und Bettenhausen

Der Wasserverband Losse hat ein neues Hochwasserschutzkonzept entwickelt und investiert in neue Rückhaltebecken.
Mehr Hochwasserschutz an der Losse für Helsa, Kaufungen und Bettenhausen

Erste Anzeigen wegen Nichteinhaltung des Kontaktverbots

In Hess. Lichtenau wurden mehrere Menschen mit Ordnungswidrigkeits-Anzeigen belegt, weil sie das geltende Kontaktverbot missachtet hatten.
Erste Anzeigen wegen Nichteinhaltung des Kontaktverbots

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.