Neue Ausrüstung für atomaren, biologischen oder chemischen Ernstfall

+

Werra-Meißner. Die Gefahrstoff-Einheiten der Feuerwehren im Kreis erhielten jetzt neue Ausrüstungsgegenstände-

Werra-Meißner. Am vergangenen Wochenende konnten die Führungskräfte der Gefahrstoffeinheiten der Feuerwehren im Werra-Meißner-Kreis weitere notwendige Ausrüstungsgegenstände für Unfälle mit atomaren, biologischen oder chemischen Gefahrstoffen entgegen nehmen.

Der Einladung von Kreisbrandinspektor Christian Sasse folgend wurden die Einsatzkräfte aus Eschwege, Hessisch Lichtenau, Sontra und Witzenhausen vor der Übergabe der sogenannten Dekontaminationsduschen (Dekon-Duschen) zunächst durch einen Mitarbeiter der Herstellerfirma im Gefahrenabwehrzentrum über deren Handhabung und Einsatzmöglichkeiten informiert.

Die übergebenen Dekon-Duschen gehören zum kreisweiten Gefahrstoffkonzept der Feuerwehren und Kommunen des Werra-Meißner-Kreises, welches durch eine interkommunale Zusammenarbeit aller Kommunen des Kreises sowohl eine flächendecke Gefahrenabwehr wie auch eine kostengünstige Finanzierung dieser nötigen Gerätschaften ermöglicht.

Hintergrund: Bei Einsätzen mit atomaren, biologischen oder chemischen Gefahrstoffen kommen grundsätzlich Feuerwehren zu Einsatz. Um die Einsatzkräfte vor Gefahren zu schützen, die von diesen Stoffen ausgehen können, tragen die Einsatzkräfte zumeist besondere Schutzausrüstung. Um einen sicheren Schutz der Einsatzkräfte auch beim Ablegen der Schutzkleidung zu ermöglichen wird mit Hilfe der beschafften Dekon-Duschen zunächst eine Grobreinigung der Schutzkleidung durchgeführt. Im späteren Einsatzverlauf unterstützen weitere speziell ausgebildete Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Bad Sooden-Allendorf dieses Aufgabengebiet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Am frühen Samstagmorgen ist ein 51-jähriger Zeitungszusteller aus Wehretal von einem unbekannten Mann in Eschwege angegriffen und verletzt worden. Die Polizei bittet um …
Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

Autos waren das Ziel der Täter, die im Verlauf des Samstagabends, 7. Dezember, versucht haben, Wertsachen aus mehreren Pkw zu stehlen.
Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu Eichenberg: Vollsperrung der Bundesstraße 80 ab dem 6. januar
B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.