Neues in der Galerie

Der Hauptmieter der schlossgalerie, das Modehaus Vockeroth, vergroessert seine Verkaufsflaeche im Erdgeschoss. 	Foto: Archiv
+
Der Hauptmieter der schlossgalerie, das Modehaus Vockeroth, vergroessert seine Verkaufsflaeche im Erdgeschoss. Foto: Archiv

Eschwege. Nachdem "Amling’s Mode Store" als einer von zehn Mietern die Schlossgalerie verlassen hat, wird die freigewordene Fläche im Erd

Eschwege. Nachdem "Amling’s Mode Store" als einer von zehn Mietern die Schlossgalerie verlassen hat, wird die freigewordene Fläche im Erdgeschoss vom Modehaus Vockeroth übernommen. Laut Wirtschaftsförderer Wolfgang Conrad soll

der Umbau der 140 Quadratmeter großen Fläche schrittweise in den nächsten Tagen erfolgen.

In den nächsten Wochen wird im Erdgeschoss die Firma Hartmann Wohnideen mit einer Sonderausstellung die Besucher der Schlossgalerie inspirieren.

Weiterhin soll laut Conrad ein Grimm-Shop zusätzlich  im Erdgeschoss entstehen. "Die Planungen hierfür sind aber noch nicht abgeschlossen, wir müssen erst das Ferienende abwarten, um die Beteiligten an einen Tisch zu bekommen", so Conrad.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Möhnfelder stehen am Meißner kurz vor der Blüte

Von einem Besuch rät der zuständige Geo-Naturpark wegen möglicher Infektionen ab
Möhnfelder stehen am Meißner kurz vor der Blüte

Gesundheitsterminal kommt!

BKK Werra-Meißner ist Vorreiter und gibt den deutschlandweiten Startschuss.
Gesundheitsterminal kommt!

Unternehmerpaar aus Eschwege plant neues Hotel an der Werra

Auf „Müllers Weiden" an der Werra in Eschwege soll ein neues Hotel entstehen. Bis Ende 2020 wollen die Unternehmer Sabine und Dieter Kühnemund das Projekt verwirklichen.
Unternehmerpaar aus Eschwege plant neues Hotel an der Werra

Sebastian Werner wird Pastor der Eschweger Stadtkirchengemeinde

Morgen tritt Sebastian Werner sein Amt als Pfarrer der Stadtkirchengemeinde Eschwege an. Vorgestellt wird er in einem Gottesdienst am 6. November.
Sebastian Werner wird Pastor der Eschweger Stadtkirchengemeinde

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.