"Noch keine Hochzeit"

+

Werra-Meißner. Die beiden Genossenschaftsbanken Werra-Meißner und Bad Hersfeld-Rotenburg haben ihre Fusionspläne auf Eis gelegt.

Werra-Meißner. Wir berichteten bereits im September über eine anstehende Fusion unserer heimischen VR-Bank Werra-Meißner und der aus dem Nachbarkreis Bad Hersfeld-Rotenburg ("VR-Bank Werra-Meißner vor Fusion" oder "Zwei unter einem Dach")

Nach den ersten Fusions-Gesprächen steht jetzt fest: "Noch keine Hochzeit".

Die Banken haben die Zeit bis zum Jahresende genutzt, um zu prüfen, ob und in welcher Form eine Fusion für beide Häuser sinnvoll ist. Die abschließende Prüfung habe ergeben, dass es zum aktullen Zeitpunkt noch kein gemeinsames Bild von der zukünftigen Bank gibt. VR-Bank Vorstand Stefan: "Allen Beteiligten war von Anfang an klar, dass eine Fusion schon in 2014 einen ehrgeizigen Plan darstellt."

Als Gründe für die Verschiebung der "Hochzeit" nannten die Banken: Das die gegenwärtig unterschiedlichen Geschäftsmodelle beider Banken mehr Zeit für eine Synchronisation benötigen.

Außerdem seien mögliche Synergiepotenziale einer Fusion noch nicht ausreichend absehrbar beziehungsweise qualifizierbar. "Wir sind uns aber einig, dass wir unaufgeregt weiter miteinander reden und arbeiten werden", so der Vorstand der Bad Hersfeld-Rotenburger VR-Bank, Thomas Balk. Die Verhandlungen und Kontakte werden jedoch nicht abgebrochen, sondern in anderer Form fortgesetzt. "Denn: Uns allen liegt viel an der weiteren Zusammenarbeit beider Häuser", sind sich die vier Banken-Vorstände einig.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mandolinen- und Gitarrenverein aus Wickenrode gewinnt Hessischen Orchesterwettbewerb

Con Favore, das Hauptorchester des Mandolinen- und Gitarrenvereins 1923 Wickenrode e.V., siegte beim Hessischen Orchesterwettbewerb am zweiten Novemberwochenende in …
Mandolinen- und Gitarrenverein aus Wickenrode gewinnt Hessischen Orchesterwettbewerb

Bad Sooden-Allendorf feiert den 250. Geburtstag Beethovens

BSA hört Beethoven: Unter diesem Motto steht die Stadt im kommenden Jahr, wenn sich der Geburtstag von Ludwig van Beethoven zum 250. Mal jährt.
Bad Sooden-Allendorf feiert den 250. Geburtstag Beethovens

Gestüt Altefeld blickt auf 100-jährige Geschichte zurück

Die Geschichte des Gestüts Altefeld begann im Jahr 1919.
Gestüt Altefeld blickt auf 100-jährige Geschichte zurück

Karatekämpferin Renée Stein aus Herleshausen ist Sportlerin des Jahres

Weltranglistenerste, deutsche Meisterin und Vize-Europameisterin im Karate, Renée Stein, wurde zur Sportlerin des Jahres geehrt.
Karatekämpferin Renée Stein aus Herleshausen ist Sportlerin des Jahres

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.