Oftmals schlimmer als vermutet

+
So wird’s gemacht: Mit Hilfe reflektierender Linien konnte der Gutachter Ingo Geil (re.) Beulen im Lack ausfindig machen. Gespannt schauen zu (v.li.) Jonas und Thorsten Zindel, Dirk Wallborn, Geschaeftsfuehrer der gleichnamigen Sparkassenversicherung Witzenhausen, Christina Jaeger (Sachbearbeiterin SV), die Azubis Christian Kramm und Cathrine Wallborn und Berit Poehlmann, die ihre grosse Firmen-Halle fuer die Untersuchungen zur Verfuegung stellte.

Witzenhausen. Große Augen machte so Mancher am vergangenen Freitag, als er von Gutachtern der Sparkassenversicherung erfuhr, wie hoch der Schaden an

Witzenhausen. Große Augen machte so Mancher am vergangenen Freitag, als er von Gutachtern der Sparkassenversicherung erfuhr, wie hoch der Schaden an seinem Wagen wirklich ist: "Einige dachten, der Hagel hätte nur zwei oder drei Beulen im Lack hinterlassen und am Ende wurde der Schaden dann doch auf 4.000 Euro geschätzt. Es lohnt sich also auf jeden Fall vorbei zu kommen", informiert Dirk Wallborn, Geschäftsstellenleiter des örtlichen Sparkassenversicherungsbüros. In der Halle der Firma Pöhlmann in Unterrieden  konnten die Experten unter künstlichem Licht jede Delle und jeden Kratzer ausfindig machen. Alles wurde akribisch dokumentiert und am Ende der Schaden geschätzt. "All unsere Kunden, die ihren Schaden meldeten, wurden von uns zu dieser Untersuchung eingeladen. Dieser Service ist absolut kostenlos und beinhaltet sogar ein Gutachten", so Wallborn weiter.

30 Minuten pro Fahrzeug

Etwa eine halbe Stunde dauerte die Untersuchung eines Fahrzeugs. Die Zeit konnten sich die Halter mit Ahler Wurscht, Kaffee oder Saft versüßen. Wie Wallborn informierte, sei ein Service dieser Größenordnung noch nie in Nordhessen angeboten worden. Schließlich seien die Einwohner bislang von derart heftigen Unwettern verschont geblieben. Was die Kunden am Ende mit der gewonnen Informationen anstellen, bleibt ihnen überlassen: "Unsere Kunden können selbst entscheiden, ob sie das Fahrzeug reparieren lassen möchten oder eine eine Geldauszahlung erfolgen soll," erklärt Wallborn. Sollten sich die Besitzer für die erste Variante entscheiden, müssen sie mit einem etwa zweitägigen Werkstattaufenthalt rechnen: Der Großteil der Beulen in den Fahrzeugkarossen kann zwar mit einer ausgeklügelten Technik entfernt werden und nur in  seltenen Fällen muss die beschädigte Fläche neu lackiert werden. Dennoch nimmt die Prozedur etwas Zeit in Anspruch.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Witzenhausen: Täter versuchten Geldautomaten aufzubrechen

In der vergangenen Nacht (3.57 Uhr) versuchten unbekannte Täter einen Geldautomaten, der im Vorraum des tegut-Marktes Witzenhausen aufgestellt ist, mit brachialer Gewalt …
Witzenhausen: Täter versuchten Geldautomaten aufzubrechen

Falschmeldung des HR-Radios: Es bleibt beim verkaufsoffenen Sonntag in Eschwege 

Es bleibt dabei, am Sonntag haben viele Geschäfte in Eschwege geöffnet.
Falschmeldung des HR-Radios: Es bleibt beim verkaufsoffenen Sonntag in Eschwege 

Street Art für Kids auf Eschweges Straßen

Die Stadt verschenkt Straßenmalkreide, damit Kinder und Jugendliche auf Straßen und Plätzen kreativ werden können.
Street Art für Kids auf Eschweges Straßen

Zeugen gesucht: 21-Jähriger wurde in Eschwege bespuckt, beleidigt und geschlagen

Ein Unbekannter bespuckte am Mittwochabend aus einem fahrenden Auto einen 21-Jährigen auf dem Eschweger Marktplatz, danach kam es noch zu weiteren Taten.
Zeugen gesucht: 21-Jähriger wurde in Eschwege bespuckt, beleidigt und geschlagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.