Der ,Papst' in Renda

+

Renda. Das gibt es doch gar nicht – staunten die Besucher des Kirmesumzuges in Renda, als das ,Papamobil’ an ihnen vorüber fuhr. Der ,päpstliche

Renda. Das gibt es doch gar nicht – staunten die Besucher des Kirmesumzuges in Renda, als das ,Papamobil’ an ihnen vorüber fuhr. Der ,päpstliche’ Besuch wollte eben auch mal so richtig volksnah feiern. Wer weiß, wer stattdessen in Freiburg zu den Pilgern sprach... Zum Thema Geburtenkontrolle hatten die Redaer jedenfalls eine Antwort: Da ist derStorch zuständig. Die Dorfbevölkerung freut sich immer über Zuwachs. Am Anfang des Festzuges wurde nochmals an die Geschichte Rendas erinnert und am Ende bekamen die Zuschauer ein kleines Geschenk, einen Schlüsselanhänger aus Filz "1.225 Jahre Renda".

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„hörmal im Denkmal" in Witzenhausen: Im Interview mit der Mit-Organisatorin

Mit-Organisatorin von „hörmal im Denkmal" Gardis von Gersdorff erklärt, wie es zur Veranstaltung kam und auf welche Musik sich die Gäste im Klosterinnenhof freuen können.
„hörmal im Denkmal" in Witzenhausen: Im Interview mit der Mit-Organisatorin

Paraglider in der Nähe von Witzenhausen- Werleshausen abgestürzt

Absturz eines Paragliders in der Nähe von Witzenhausen-Werleshausen gemeldet - Flieger meldet sich unverletzt
Paraglider in der Nähe von Witzenhausen- Werleshausen abgestürzt

LKA durchsuchte Sontraer Firma auf dem Brodberg

Gestern wurde die Firma Jocoon in Sontra von Beamten des Landeskriminalamtes Thüringen durchsucht.
LKA durchsuchte Sontraer Firma auf dem Brodberg

Zwei Wanderarbeiter sollen Diebstahl in Breitzbach begangen haben

Nachdem die beiden Wanderarbeiter mit ihrer Arbeit fertig waren, fehlten einem 79-Jährigen in Breitzbach 150 Euro Bargeld und zwei EC-Karten.
Zwei Wanderarbeiter sollen Diebstahl in Breitzbach begangen haben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.