Polizei schnappt Serien-Einbrecher!

+
Foto: Archiv

Eschwege. Hausbesitzer können aufatmen, denn die Eschweger Polizei hat einen 25-Jährigen geschnappt, der für mehrere Einbrüche verantwortlich ist.

Eschwege. Ein 25-jähriger Mann aus Eschwege wurde am vergangenen Freitag von der Kripo Eschwege vorläufig festgenommen. Er steht im Verdacht die Wohnungseinbrüche im Höhenweg, der Margarethe-Kletke-Straße, im Schwalbenpfad sowie den versuchten Einbruch in der Fritz-Delius-Straße begangen zu haben. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurde anschließend das Diebesgut aus den Einbrüchen aufgefunden. Der 25-jährige war bisher polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ulfener Jungs: Vorverkauf der Neujahrskonzerte startet bald

Karten für die Neujahrskonzerte der Ulfener Jungs im Januar 2020 sind ab dem 16. November erhältlich.
Ulfener Jungs: Vorverkauf der Neujahrskonzerte startet bald

Bildergalerie: Das war der 24. Martinsmarkt in Sontra

Hier kommen die Bilder vom 24. Martinsmarkt in Sontra
Bildergalerie: Das war der 24. Martinsmarkt in Sontra

Hessen und Thüringern feiern 30 Jahre Mauerfall in Großburschla

Mehr als 1.000 Menschen feierten den Mauerfall gemeinsam an der Grenze zwischen Hessen und Thüringen.
Hessen und Thüringern feiern 30 Jahre Mauerfall in Großburschla

Orthopädische Klinik aus Hessisch Lichtenau übernimmt OCP in Kassel

Der Vertrag ist geschlossen, am 1. Januar wird die Orthopädische Klinik aus Hessisch Lichtenau die Orthopädisch-chirurgische Gemeinschaftspraxis und Praxisklinik Kassel …
Orthopädische Klinik aus Hessisch Lichtenau übernimmt OCP in Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.