Polizei traf alte Bekannte: Ohne Führerschein unter Drogen 

Witzenhausen. Auf eine „alte Bekannte“ trafen die Beamten der Polizeistation Witzenhausen bei einer Verkehrskontrolle am Freitagabend im Bereich Stubenstraße / Zollamtsplatz: Die 33-jährige Witzenhäuserin war mit einem PKW unterwegs, obwohl sie keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Zudem stand sie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol. Nach einer Blutentnahme im Klinikum und Fertigung einer Verkehrsstrafanzeige konnte die Frau ihren Weg, nun zu Fuß, fortsetzen.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit 1,67 Promille Unfall bei Reichensachsen gebaut

30-jähriger Autofahrer prallt auf Landstraße gegen Getränkeanhänger
Mit 1,67 Promille Unfall bei Reichensachsen gebaut

Sturm „Friederike": Ausfälle und Verspätungen beim NVV möglich

Während der Zugverkehr in Nordrhein-Westfalen bereits komplett eingestellt wurde, erwartet auch der NVV erhebliche Auswirkungen auf den Bus- und Bahnverkehr durch das …
Sturm „Friederike": Ausfälle und Verspätungen beim NVV möglich

Betrunken am Steuer: Wanfriederin wird mit 2,6 Promille von der Polizei gestoppt

Anderen Verkehrsteilnehmern fiel auf, dass der PKW Schlangenlinien fuhr. Auch mehrere Leitpfosten fuhr die 46-jährige Fahrerin um.
Betrunken am Steuer: Wanfriederin wird mit 2,6 Promille von der Polizei gestoppt

14.000 Euro für die TalentWerkstatt in Eschwege

Für die Ausstattung von zwei Werkstatt-Container, zum „Hereinschnuppern" in Berufe, spendete die PSD Bank. Stimmen Sie ab für das Projekt und erhöhen Sie so die Summe um …
14.000 Euro für die TalentWerkstatt in Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.