Polizeibilanz: Mehrere Unfälle und Diebstähle in Eschwege und Witzenhausen

Mehrere Verkehrsunfälle und Diebstähle sind die Bilanz der Eschweger Polizei.

Eschwege/Witzenhausen.  30-Jähriger aus der Gemeinde Romrod (Vogelsbergkreis) befuhr mit seinem Pkw die Straße Neustadt aus Richtung Stadthalle kommend, in Richtung Humboldtkreuzung. Eine 45-jährige Eschwegerin befuhr mit ihrem Pkw die Humboldtstraße aus Richtung Schlossplatz kommend, in Richtung Dünzebach. An der Kreuzung Neustadt/Humboldstraße sowie Boyneburger Straße/Luisenstraße wollte die Romröder von der Neustadt kommend geradeaus über die Kreuzung in die Luisenstraße einfahren. Die Eschwegerin wollte an der Kreuzung von der Humboldtstraße kommend geradeaus über die Kreuzung in die Boyneburger Straße einfahren. Zur Unfallzeit war die Lichtzeichenanlage nicht mehr in Betrieb und es galten die vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen. Der Romröder missachtete die Vorfahrt und es kam zum Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 22.000 Euro. Die Eschwegerin und ihre Beifahrerin wurden zur ärztlichen Versorgung ins Klinikum Werra-Meißner verbracht.

Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person 

Ein 20-jähriger Witzenhäuser befuhr mit seinem PKW die L 3464, von der B 27 kommend, in Richtung Wendershausen. Beim Durchfahren einer Rechtskurve kam er auf regennasser Fahrbahn infolge überhöhter Geschwindigkeit, zunächst auf die Gegenfahrbahn, dann nach links von der Fahrbahn ab und prallte anschließend gegen die dortige Schutzplanke/Böschungsmauer. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw auf die Richtungsfahrbahn zurückgeschleudert. Der Fahrer erlitt hierbei schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Uni-Klinikum Göttingen eingeliefert. Der Sachschaden wird auf ca. 2.300 Euro geschätzt.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls und Sachbeschädigung 

Während des Zeitraums vom 29. Juni, 18.00 Uhr bis 12. August, 12.45 Uhr. entwendeten unbekannte Täter zwei benzin-getriebenen Karts des Motorsportclubs Werratal e.V. aus einem vereinseigenen, verschlossenem Sportanhänger, indem sie das Vorhängeschloss der Heckklappenverriegelung aufbrachen. Der Sportanhänger stand während dieser Zeit auf einem schlecht einsehbaren Teil des Kundengroßparkplatzes der Firma Möbel Jäger. Beschreibung Kart I : Hersteller: PCR, blau, Honda- Motor GX 160. Beschreibung Kart II: schwarz, Honda- Motor GX 200. Beide Kraftfahrzeuge verfügen über keinerlei Individualkennzeichnungen. Der Stehlschaden beläuft sich ca. 3.000 Euro.

Mehrfacher besonders schwerer Fall des Diebstahls 

Ein zunächst unbekannter Täter verschaffte sich während des Tatzeitraums von 11. August;15.00 Uhr bis Sa., 12. August, 10.45 Uhr. mehrfach auf unbekannte Art und Weise Zugang zu unterschiedlichen Bereichen des Klinikums. Aus diesen Bereichen entwendete er dann mehrere Gegenstände. Im Rahmen der ersten Ermittlungen vor Ort, ergaben sich bereits Hinweise auf einen möglichen Täter. Als dieser dann erneut im Klinikum erschien, um sich mittels einer frei erfundenen Geschichte erneut Zugang zu verschaffen, wurde die Polizei „verdeckt“ informiert. Hierdurch konnte der Täter kurz darauf festgenommen werden. Im Rahmen der Ermittlungen konnte dann auch zeitnah das Diebesgut sichergestellt werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Europäische Jugendwoche feiert Jubiläum

Vom 28. Juli bis zum 5. August treffen sich Jugendliche aus Weißrussland, Polen, Schottland, Estland sowie aus Deutschland auf Burg Ludwigstein zur 60. Europäischen …
Europäische Jugendwoche feiert Jubiläum

Wohnmobil bleibt mit Kabelbrand an A7 liegen

Das Wohnmobil einer niederländischen Familie blieb wegen einem Kabelbrand an der A7 liegen
Wohnmobil bleibt mit Kabelbrand an A7 liegen

Zwei Projekte aus dem Werra-Meißner-Kreis im Finale des Demografiepreises

Die Projekte Sportpass und Freiwilliges Sozialeses Schuljahr sind im Finale des Demografiepreises Hessen.
Zwei Projekte aus dem Werra-Meißner-Kreis im Finale des Demografiepreises

Falsche Monteure beklauen 94-Jährige in Trubenhausen

Falsche Monteure haben eine 94-Jährige in Großalmerode betrogen und beklaut
Falsche Monteure beklauen 94-Jährige in Trubenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.