Polizeimeldungen der Feiertage: Diebstahl, Unfallflucht und ein Verkehrsunfall

Über die Feiertage war es ruhig in Eschwege und Witzenhausen.

Eschwege/ Witzenhausen. Am Montag, 25. Dezember kam es gegen 10.40 Uhr zu einer Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person.

Ein 22-jähriger PKW-Fahrer aus Bad Sooden-Allendorf befuhr die Freiherr-vom-Stein-Straße in Bad Sooden-Allendorf. In Höhe der Hausnummer 23 kam er aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte hier gegen einen geparkten PKW. Der Unfallverursacher wurde hierbei leicht verletzt. An den PKW entstand ein Schaden von insgesamt 6.500 Euro.

Verkehrsunfallflucht

Ein 58-jähriger aus Berkatal hatte seinen PKW in der Zeit 23. Dezember zwischen 15 und 16.30 Uhr vor dem Kultur und Kongresszentrum in Bad Sooden-Allendorf geparkt. Hier wurde der PKW vermutlich von einem anderen Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Am PKW des Berkatalers entstand ein Schaden in Höhe von 250 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Eschwege unter 05651-9250.

Sachbeschädigungen an PKW

Am Dienstag, 26. Dezember gegen 03:30 Uhr wurde von einem Zeugen beobachtet, wie in der Niederhoner Straße 14 eine Gruppe von 4 Personen an zwei geparkten PKW die Außenspiegel abgetreten wurden. Hierbei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 400 Euro. Die Täter konnten flüchten.

Zeugenhinweise bitte an die Polizeistation Eschwege unter 05651-9250.

Diebstahl im Seniorenheim in Witzenhausen

Während des Tatzeitraums von Mittwoch, 20. Dezember bis Montag, 25. Dezember entwendeten bislang unbekannte Täter ca. 350 Euro aus dem Zimmer einer 86-jährigen Heimbewohnerin des Seniorenheims in der Wichfeldstraße 13. Diese hatte das Geld in einem verschließbaren Wertfach im Schrank ihres Zimmers deponiert. Über die möglichen Täter liegen keinerlei Erkenntnisse vor.

Ladendiebstahl

Am Montag, 25. Dezember gegen 19.15 Uhr betraten zwei junge Männer (Beschuldigte) die ESSO-Tankstelle in der Mündener Straße. Sie unterhielten sich in ausländischer Sprache. Ein Beschuldigter holte sich ein Kaltgetränk aus dem Kühlschrank und ging an die Kasse. Hier versuchte er in gebrochenem Deutsch die Kassiererin in ein Gespräch zu verwickeln. Der zweite Beschuldigte, der eine Mütze und ein graues Tuch über die Hälfte des Gesichtes trug, um dieses zu verbergen, entnahm aus einem Warenständer zwei Flaschen Wodka und verließ die Tankstelle, ohne den Wodka zu bezahlen. Die Verkäuferin bemerkte dies und forderte den am Kassentresen stehenden Beschuldigten auf, die beiden Flaschen seines Freundes zu bezahlen. Der verneinte dieses und verließ fluchtartig die Tankstelle. Es entstand ein Schaden von 27,98 Euro.

Er konnte kurz nach der Tat im Stadtgebiet von Witzenhausen festgenommen werden. Sein Begleiter flüchtete in nicht bekannte Richtung. Die Überprüfung des Festgenommenen ergab einen offenen Haftbefehl, so dass er die Nacht zunächst im Gewahrsam verbringen musste und am Morgen dem Haftrichter vorgeführt wird.

Hinweise in beiden Fällen an die Pst. Witzenhausen, Tel.: 05542/93040.

Rubriklistenbild: © Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hopfeldes Spatzentheater lädt zum neuen Stück ein

Ab sofort sind Karten für das neue Stück des Hopfelder Spatzentheaters erhältlich
Hopfeldes Spatzentheater lädt zum neuen Stück ein

Sicherheitsinvestition: Notfallsignalgeber für Waldkappel

Die Feuerwehr aus Waldkappel bekommt eine besondere Unterstützung. Die Stadt überreichte feierlich 35 Notfallsignalgeber an die freiwilligen Mitglieder.
Sicherheitsinvestition: Notfallsignalgeber für Waldkappel

Großalmerodes Abenteuerspielplatz lädt zum Big-Drill-Run ein

Big Drill Run bei Großalmerode - auch Hunde können daran teilnehmen
Großalmerodes Abenteuerspielplatz lädt zum Big-Drill-Run ein

Brennender Polo in Waldkappel: Polizei sucht Brandstifter

Polizeimeldungen aus dem Werra-Meißner-Kreis vom Wochenende.
Brennender Polo in Waldkappel: Polizei sucht Brandstifter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.