Premiere in Eschwege: Stadt ehrt erstmals Bürger für ihr Engagement

+

Eschwege. Zum ersten Mal wurden in der Kreisstadt Erwachsene und auch Jugendliche für ihren ehrenamtlichen Einsatz ausgezeichnet.

Premiere in Eschwege. Zum ersten Mal wurden heute Abend im Rathaussaal Bürger der Kreisstadt für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt.

Die Welt lebe von Menschen, die mehr tun als ihre Pflicht, sagte Bürgermeister Alexander Heppe, der gemeinsam mit Erstem Stadtrat Reiner Brill und Stadtverordnetenvorsteher Karl Montag vier Erwachsenen und fünf Jugendlichen die Medaille "Engagiert in Eschwege" verlieh.

Geehrt wurden Helga Braunroth, die sich im Hausfrauenverband und Erzählcafé liebevoll um Senioren kümmert. Evelina Tolpina für ihre Arbeit im deutsch-russischen Kulturverein Dialog e.V.. Oskar Kupski von der Siedlergemeinschaft Heuberg und René Pollack, der 2. Vorsitzender des Spielmannszugs Werratal ist und Begründer der Rotjacken-Kids im Jahr 2005 war.

Für jugendliches Engagement wurden in Abwesenheit Edgar Steinhauer, der sich um den Jugendtreff Heuberg verdient gemacht hat und Anna Florcak ausgezeichnet, die als Jugendwartin der DLRG Eschwege-Wanfried nicht nur Jugendliche betreut sondern ihnen auch ehrenamtliches Engagement nahe bringt.

Als Jugendgruppe wurden Michael Küllmer, Jonas Hofmann und Sebastian Möbs geehrt, die im Heimatverein und in der Kirmes-Jugend Niederhone immer zur Stelle sind, wenn sie gebraucht werden.

Gebraucht wurde auch eine Jury, die aus den über 30 eingereichten Vorschlägen, hauptsächlich aus Vereinen und Verbänden, die genannten Erwachsenen und Jugendlichen auswählte. Mit entschieden hatten neben Heppe und Brill, Dekan Dr. Martin Arnoldt, Dr. Bernd Heinemann (Vorsitzender des Eschweger Rudervereins) und vom Kreisjugendring Maximilian Völke und Christian Neukum.

Für die musikalische Unterhaltung während des kleinen aber feinen Festaktes im Rathaussaal sorgten Annika Seifert und Leonie Tinnefeld, die am Klavier mit Stücken von Chopin und Brahms begeisterten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Der 65-jährige Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf hat sich durch viele Jahre Engagement auf politischer Ebene verdient gemacht. Regierungspräsident Hermann-Josef …
Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Ein Fahrzeug der Deutschen Post schleudert bei Sontra in den Straßengraben

Die Kontrolle über ein Fahrzeug der Deutschen Post verlor dessen Fahrer bei Sontra und landete im Straßengraben.
Ein Fahrzeug der Deutschen Post schleudert bei Sontra in den Straßengraben

Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

Das Schrottsammeln wurde für einen 55-Jährigen aus Espenau im Ort Walburg teuer. Bei seiner Bummelfahrt richtete er 1.000 Euro Schaden an.
Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

19-Jähriger übersieht Laterne beim Ausparken

Ein Verkehrsunfall ereignete sich beim Ausparken in Bad Sooden-Allendorf, so die Polizei.
19-Jähriger übersieht Laterne beim Ausparken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.