Prinzessin und Esel gaben sich die Hand

Zweites Mrchenfest war einfach ,fabelhaftVon INES VOLLMERHessisch Lichtenau. Es war einmal in einer Stadt, in der Frau Holle lebt.

Zweites Mrchenfest war einfach ,fabelhaft

Von INES VOLLMER

Hessisch Lichtenau. Es war einmal in einer Stadt, in der Frau Holle lebt. So, oder so hnlich htte die berschrift fr das Mrchenfest in Hessisch Lichteau am vergangenen Samstag heien knnen. Denn im idyllisch gelegenen Frau Holle-Park fand sich eine ganze Schar an Mrchen- und Symbolfiguren ein.bern Berg kamen die Bartenwetzer aus Melsungen, die Witzenhuser Kirschenprinzessin, Hase und Igel, die den Schmied aus ihrer Heimat Buxtehude mitbrachten und natrlich zu Ehren des bekannten Spruchs dahin, wo der Hund mit dem Schwanz bellt eine Holz-Miniaturausgabe des Vierbeiners mit einer Glocke am Schwanz vorstellten.Der Eschweger Dietemann wanderte in Begleitung von drei Biedermeiermdchen ber den Platz und zog die Blicke der kleinen Besucher auf sich.

Ritter Dietrich und Dornrschen aus dem Reinhardswald kamen mit Versptung, aber sorgten durch ihren Besuch fr einen kleinen Aufschwung auf dem am Nachmittag doch leider etwas durch das Wetter angeschlagene Mrchenfest. Trotz der nichtsommerlichen Tempearturen und dem ein oder anderem Regentropfen hatte das Organisationsteam der Stadt wieder ein paar tolle Highlights im Rahmenprogramm in Petto.

So zeigten Vanessa Wendel und Johanna Fiege, die beide seit einigen Jahren beim Balett-Studio Duhme-Bock tanzen, einen sagenhaften Ausschnitt aus der Auffhrung Cats. Natrlich traten sie in den Original-Kostmen der Urauffhrung, die vor zwei Jahren statt fand auf. Und rundeten so das Bild des durch die Mrchen- und Symbolfiguren geschmckten Parks ab.

Ein Hahn aus Stoff

Zum ersten Mal dabei und erfrischend mitreiend waren die Bremer Stadtmusikanten. Obwohl der Hahn mit Halsweh in Bremen bleiben musste und durch einen gefiederten Verwandten aus Stoff ersetzt werden musste, begeisterten Esel, Hund und Katze die Kinderschar. Und nicht nur die Kinder lachten und antworteten den Tieren. Nein, auch die anwesenden Eltern, Groeltern und Besucher schmunzelten des fteren, als der Esel mit lautem Iiiaaaa Hund, Katze und Stoffhahn, dirigiert von Frau Holle alias Marlu Stoffels, auf seinem Rcken stapelte.

Das alle Darsteller mit Herzblut ihre Rolle spielen und die Kinder trotz des schlechten Wetters verzauberten war eine unberwindbare Tatsache.Und wenn es geregnet hat flchtete man sich unter die vorsorglich aufgestellten Zelte und genoss heie Waffeln und allerlei andere Kstlichkeiten.

Man kann also nur fr das nchste Mrchenfest auf besseres Wetter hoffen, dass dann auch mehr Familien in den Frau Holle-Park zieht, um die Mrchen wieder aufleben zu lassen. Bis dahin gilt das altbekannte Sprichwort: Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Am frühen Samstagmorgen ist ein 51-jähriger Zeitungszusteller aus Wehretal von einem unbekannten Mann in Eschwege angegriffen und verletzt worden. Die Polizei bittet um …
Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

Autos waren das Ziel der Täter, die im Verlauf des Samstagabends, 7. Dezember, versucht haben, Wertsachen aus mehreren Pkw zu stehlen.
Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu Eichenberg: Vollsperrung der Bundesstraße 80 ab dem 6. januar
B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.