Prognose: Dramatischer Bevölkerungsrückgang im Werra-Meißner-Kreis

+

Werra-Meißner. Laut dem Demografie-Atlas von hr-online verliert kein hessischer Landkreis soviele Einwohner wie der Kreis an Werra und Meißner.

Werra-Meißner. Der Werra-Meißner-Kreis verliert in den den nächsten 16 Jahren so viele Menschen, wie kein anderer Kreis in Hessen. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Demografie-Atlas von "hr-online" hervor.

Bei der Prognose bis 2030 ist der Werra-Meißner-Kreis der einzige Landkreis, der mehr als 20 Prozent seiner Einwohner verliert. Zum Vergleich: Die Nachbarkreise Schwalm-Eder, Hersfeld-Rotenburg und Landkreis Kassel verlieren in diesem Zeitraum zwischen zehn und 20 Prozent. Bei der Prognose bis 2050 ergeht es den Nachbarn aber nicht anders als dem Werra-Meißner-Kreis: Bevölkerungsverluste von über 20 Prozent werden vorausgesagt.

Bis 2050 verliert der Kreis, der aktuell knapp unter der 100.000 Einwohnermarke liegt, fast die Hälfte seiner Einwohner. Nur noch 62.000 Menschen leben dann an Werra und Meißner, sollte die Prognose zutreffen. Zum Vergleich: Vor vier Jahren waren es noch 105.000 Einwohner.

"Gewinner" des Demografie-Atlas’ ist das Rhein-Main-Gebiet, wo teilweise hohe Bevölkerungszuwächse prognostiziert werden. Für die Stadt Kassel wird eine Veränderung der Eiwohnerzahl von minus fünf bis plus fünf Prozent vorher gesagt.

Lesen Sie hierzu auch das Interview: "Landrat Reuß: Schluss mit Jammern"

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Bis zum 18. November 1989, 6 Uhr, waren Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen durch eine Grenze getrennt. Dieses 30-jährige Jubiläum will man nun gemeinsam feiern.
Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Am Werratalsee in Eschwege soll eine „Deutsche Einheitsallee" entstehen

In diesem Jahr liegt der Mauerfall 30 Jahre zurück. Zu diesem besonderen Anlass möchte die Kreisstadt Eschwege gemeinsam mit der Kreisstadt Mühlhausen und dem …
Am Werratalsee in Eschwege soll eine „Deutsche Einheitsallee" entstehen

18.000 Euro Schaden und zwei verletzte Personen nach einem Unfall bei Sontra

Der Fahrer eines PKW übersah von Hornel kommend auf der B27 einen vorfahrtberechtigten PKW und stieß mit diesem zusammen.
18.000 Euro Schaden und zwei verletzte Personen nach einem Unfall bei Sontra

Anschließend noch mehr Diebesgut sichergestellt: Trio erbeutete vier iPhones im Eschweger Geschäft

Am gestrigen Nachmittag, um 14.29 Uhr, betraten zwei Täter den Telekom-Laden in der Eschweger Innenstadt und entwendeten dort vier Apple-IPhones im Wert von ca. 4300 …
Anschließend noch mehr Diebesgut sichergestellt: Trio erbeutete vier iPhones im Eschweger Geschäft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.