Qube Club gewährte gestern erste Einblicke - heute geht's richtig los

+

Eschwege. Nachdem Aljoscha Krostitz und Jonas Fleischer ihr neues Projekt in einer Rekordzeit von knapp einem Jahr haben entstehen lassen, konnten sic

Eschwege.Nachdem Aljoscha Krostitz und Jonas Fleischer ihr neues Projekt in einer Rekordzeit von knapp einem Jahr haben entstehen lassen, konnten sich gestern die ersten Gäste, darunter unter anderem Bürgermeister Alexander Heppe, Wirtschaftsförderer Wolfgang Conrad, AKE-Chef Ernst Andreas und der Besitzer und Hauptunterstützer der Betreiber, André Palmaccio, einen Eindruck vom Qube Club in Eschwege machen. "Wir sind ein Club und keine Diskothek", so die beiden Clubbesitzer, denen es weder um Kommerz noch um Chartmusik geht. "In einem Club ist es eher familiär. Wir spielen spezielle Musikrichtungen, wobei unser Schwerpunkt auf den Künstlern und Musikern liegt", erklärt Krostitz den Unterschied zur Diskothek.

Und genau dieser Unterschied zeigt sich auch in der Aufmachung der neuen Location in der Niederhoner Straße in Eschwege. "Es ist alles sehr eckig geworden. Das Thema, das wir gewählt haben, ist der Würfel", so Krostitz weiter. Der Club wirke zwar zunächst sehr einfach, aber sei sehr wandelbar und würde sich in Zukunft den Veranstaltungen im Club anpassen. Die finden sechs Mal im Monat statt, wobei es vier Partys und zwei kulturelle Veranstaltungen geben wird. "Wir wollen es am Anfang nicht gleich übertreiben. Wir wollen interessant bleiben", erklären die Clubbesitzer ihr Vorhaben.

Doch nicht nur der Besuch der Veranstaltungen selbst ist möglich. Der "Qube" kann auch für private Veranstaltungen gemietet werden.

Heute Abend geht der Qube Club in die erste offizielle Runde.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Werra-Meißner-Kreis verteilt 22.000 OP-Masken an Einrichtungen zur Seniorenbetreuung

Persönliche Schutzausrüstung, die von Bund und Land geliefert wird, kann jetzt vom Landkreis verteilt werden.
Der Werra-Meißner-Kreis verteilt 22.000 OP-Masken an Einrichtungen zur Seniorenbetreuung

Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Wegen der Corona-Krise haben die Eschweger Stadtwerke jetzt den WerraMan abgesagt
Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Möglicherweise wurden Giftköder in der Umgebung von Grebendorf ausgelegt, die Polizei ermittelt.
Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Das Volks- und Heimatfest „Breitwiesn“ in Sontra ist abgesagt

Die Stadt Sontra sagt die „Breitwiesn" aus Gründen der Gesundheitssicherheit ab.
Das Volks- und Heimatfest „Breitwiesn“ in Sontra ist abgesagt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.