Radfahrer stürzt und verletzt sich

+

79-Jähriger in Meinhard-Frieda ist über langsam fahrenden Lkw irritiert

Meinhard-Frieda. Ein 79-jähriger Radfahrer aus Großalmerode bog in Meinhard-Frieda am Samstag um 11.23 Uhr vom Wirtschaftsweg in Richtung Wanfried in die stärker befahrene Leipziger Straße (Bundesstraße) ein. In Höhe der Einmündung Goethestraße erschreckte sich der Radfahrer wegen einem langsam hinter ihm fahrenden Sattelzug. Er beabsichtigte daraufhin, nach rechts über eine Bushaltestellenbucht auf den Gehweg zu fahren. Dabei kam der Radfahrer ohne fremde Einwirkung zu Fall und zog sich Verletzungen am linken Arm, eine Rippenfraktur und eine Rückenprellung zu und wurde zwecks stationärer Behandlung ins Klinikum Werra-Meißner verbracht. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auto erfasst Fußgängerin

Am gestrigen Samstagnachmittag wurde eine Fußgängerin leicht verletzt, nach dem sie von einem Auto erfasst wurde.
Auto erfasst Fußgängerin

Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Ein Großeinsatz in der Tunnelröhre in Küchen wurde als Szenario durchgespielt.
Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Rund 200 Menschen folgten am Mittwoch dem Aufruf des Aktionsbündnisses „Bunt statt braun“ zu einer Mahnwache gegen Gewalttaten von rechts und für mehr Demokratie.
Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Planungen zum WERRAGrenzPark in Herleshausen schreiten voran

Wenn die Fördermittel genehmigt werden und damit das Geld für die Umsetzung zusammen ist, könnte der WERRAGrenzPark in Herleshausen im Mai 2021 eröffnen.
Planungen zum WERRAGrenzPark in Herleshausen schreiten voran

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.