Raubüberfall auf Spielothek

+

Witzenhausen. Vermummter Täter bedrohte Angestellten mit Messer.

Witzenhausen. In der vergangenen Nacht ereignete sich ein Raubüberfall auf die Spielothek in der Straße "Am Eschenbornrasen" in Witzenhausen. Um 3.03 Uhr betrat ein vermummter Täter die Spielothek und forderte unter Vorhalt eines Messers das Bargeld. Ein zweiter Täter blieb im Eingangsbereich zurück und beobachtete den Außenbereich. Der erste Täter forderte von dem 26-jährigen Angestellten das Bargeld. Dabei erbeutet er ca. 900 Euro Bargeld (inklusive Münzgeld). Anschließend flüchteten die beiden Täter in unbekannte Richtung.

Beschreibung: Täter 1: ca. 175 Zentimeter groß, korpulente Gestalt, schwarze Kleidung, Gesicht total vermummt, vermutlich schwarze Mütze. Täter sprach akzentfrei deutsch.

Täter 2: ca. 175 Zentimeter groß, sehr schlank, bekleidet mit einer hellen Hose, hellem Kapuzenpulli und heller Basecap.

Eine Fahndung nach den Tätern verlief bislang ohne Erfolg.

Hinweise bitte an die Polizei in Witzenhausen unter 05542/93040 oder die Eschweger Kripo unter 05651/9250.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gestüt Altefeld blickt auf 100-jährige Geschichte zurück

Die Geschichte des Gestüts Altefeld begann im Jahr 1919.
Gestüt Altefeld blickt auf 100-jährige Geschichte zurück

Karatekämpferin Renée Stein aus Herleshausen ist Sportlerin des Jahres

Weltranglistenerste, deutsche Meisterin und Vize-Europameisterin im Karate, Renée Stein, wurde zur Sportlerin des Jahres geehrt.
Karatekämpferin Renée Stein aus Herleshausen ist Sportlerin des Jahres

34-Jähriger belästigte Mädchen am Eschweger Stadtbahnhof

Der Mann setzte sich am Bahnhof neben das Mädchen und streichelte sie über Bauch und Hüfte. Zudem gab er ihr eine Ohrfeige. Die Polizei nahm ihn fest.
34-Jähriger belästigte Mädchen am Eschweger Stadtbahnhof

Auto erfasst Fußgängerin

Am gestrigen Samstagnachmittag wurde eine Fußgängerin leicht verletzt, nach dem sie von einem Auto erfasst wurde.
Auto erfasst Fußgängerin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.